Testspiel der #fsvc1 endet mit Lehrstunde

3. Februar 2020

Die Jungs der Borea Dresden luden zum Testspiel für die anstehende Rückrunde. Mit 4 Auswechlern für Brieske gut zum Start in die Ferien aufgestellt ging es in eine ruhige erste Halbzeit.

Ein langes Ausloten des Gegners auf beiden Seiten sollte ein Spiel mit leichter Dominanz der Gastgeber zeigen. Umso überraschender der Angriff der Knappen mit einem gezielten Distanzschuss vors Dresdner Tor, den Baran vor dem gegnerischen Gehäuse annahm, über den Keeper lupfte und so zur 1:0 Führung einsetzte. Jetzt der Gegener etwas angestachelt, kombinierte sich die Borea Stück für Stück vor unser Tor und postwendend war die Führung futsch. Zu unsicher aufspielend und zu weit weg von dem Gegenspieler stehend nutzten die Gastgeber innerhalb der nächsten knapp zehn Minuten weitere zwei Chancen, um das Spiel auf ein 3:1 zu drehen.

Die nächsten 40 Minuten standen an und es wurde fleißig gewechselt und umgestellt. Nur zwei Minuten Spielzeit brauchten unsere Jungs um zum 3:2 aufzuschließen – Philipps zweite Vorlage für heut ging an Leon, der den Ball im Flug annahm und per Kopf am Keeper vorbei das Netz zappeln ließ. Doch auch mit diesem Anschlusstreffer kam keine Sicherheit ins Spiel. Den Gegenspieler oft nicht im Blick bildeten sich große Lücken auf dem Feld, welche die Dresdner sahen und mit zwei weiteren Treffern quittierten, bevor sich Leon diesmal allein vor den Gegnern durchsetzte und den letzten Anschlusstreffer im Tor der Borea zum 5:3 unterbrachte. Ab sofort war den Gastgebern die Dominanz nicht mehr zu nehmen, weder spielerisch noch toretechnisch. Drei weitere Möglichkeiten verwandelte man zum schlussendlichen 8:3-Endstand und zeigte den Knappen so ihre momentanen Grenzen auf.

Aufstellung:

Paul Zagorovskiy (TW), Nico Hoffmann, Eleftherios Bairaktarov, Ben Noack, Justin Friedrich, Philipp Barnack, Anton Wuttke (C), Jonas Zimmer, Max Sieber, Baran Atmis (1 Tor), Mateen Zeiwari – – – Leon Loos (2 Tore), Niklas Szewczyck, Alessandro Pawlewitz, Damian Höhne

Attachment

Leave a Comment