Enttäuschender Saisonabschluss für die #fsve1

29. Mai 2019

FSV Union Fürstenwalde – FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg E1 9:1 (5:0)

Am Ende der Saison stand vor dem Spiel ein 4. Platz in der Landesliga Süd, ein 4.Platz in der Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft und der Kreismeistertitel in der Halle.

Egal wie dieses Spiel ausging, diese Platzierungen können sich durchaus sehen lassen.

Dazu vorab Glückwunsch an das Team und vielen Dank an alle Unterstützer.

Zum letzten Spiel in der Saison ging es nach Fürstenwalde. Wir wollten schon versuchen unsere gute Form zu nutzen, gut mitzuhalten und vielleicht auch was Zählbares mitzunehmen.

Leider ist uns das an diesem Tag nicht einmal ansatzweise gelungen.

Normalerweise ist unsere Mannschaft diejenige, die besser in die Partie reinkommt und am Anfang das Spieltempo bestimmt. Das war es zumindest in allen Partien der Rückrunde so. An diesem Tag war das überhaupt nicht der Fall.

Fürstenwalde schnürte uns von Anfang an in der eigenen Hälfte ein und wir hatten sehr große Mühe, überhaupt den Ball in unseren Reihen zu halten. Der Gegner attackierte uns sofort, teilweise mit zwei Gegenspielern, so dass wir gar nicht dazu kamen unser eigenes Spiel auch nur ansatzweise durchzuziehen.

So hatten wir immer wieder schnelle Ballverluste und Fürstenwalde zog sofort zum Tor und suchte den Abschluss. So sind in den ersten Halbzeit mit 0:5 ins Hintertreffen geraten. Allerdings hatten wir dann im Laufe der ersten Halbzeit doch noch ein paar Gelegenheiten und bei ein wenig mehr Ruhe und Übersicht hätten wir durchaus 2-3 Treffer erzielen können.

In der Halbzeitpause galt es, sich zu sammeln und neu auszurichten und zumindest ein wenig Ergebniskosmetik zu betreiben.

Die zweite Halbzeit lief ein wenig besser. Wir hatten in den ersten Minuten durchaus mehrere gute Gelegenheiten, aber an diesem Tag lief eben so ziemlich alles schief. Nur noch den Tormann vor Augen, wurde teilweise aus 20-25 Metern aufs Tor geschossen. Natürlich ohne Erfolg. Defensiv hat sich die Mannschaft so ziemlich ergeben. Wenigstens der Ehrentreffer ist uns gelungen.

Schade, aber an diesem Tag waren wir in allen Belangen unterlegen und der Gegner hatte nicht nur die schnelleren Beine, sondern auch schnellere Gedanken und vor allem den Willen dieses Spiel zu gewinnen.

Aufstellung:

Arian Walther, Oskar Blum, Janne Scharr, Yven Alsdorf, Jannis Stiller (1 Tor),Bruno Dettke, Jamie Fidelak, Leander Manshen, Leo Franz, Tim Grandke

Attachment

Leave a Comment