#fsvc1 unterliegt in Neuruppin

2. Mai 2019

In diesem so bedeutsamen Spiel im Kampf gegen den Abstieg siegte letztlich die nervlich stabilere, engagiertere und vor allem stets präsenter wirkende Mannschaft des MSV vollkommen verdient. In Halbzeit 1 setzten unsere Jungs das taktische Konzept zwar gut um, offenbarten dabei aber schon Defizite im Zweikampfverhalten und der Vorwärtsbewegung nach vorn. Der MSV bemühte sich mit zielstrebigem Spiel, blieb aber harmlos. Quer- und Rückpässe unserer Knappen vereinfachten es den Hausherren zudem, das Spiel in unserer Hälfte zu halten. Trotzdem bot sich Anton die 100%ige Chance uns in Führung zu bringen. Er luchste seinem Gegenspieler den Ball ab und statt allein vor dem MSV- Schlussmann. Doch dieser blieb cool und hielt den Schuss. Ebenso sicher wirkte Moritz in unserem Tor gegen die Schussversuche des Gegners. Dieser übernahm auch in der 2. Halbzeit die Spielkontrolle. Die taktische Umstellung und der Weckruf der Trainer an unser Team verpufften. Die MSV Jungs wurden stärker und profitierten von größer werdenden Lücken in der Knappendefensive. Bis 10 Minuten vor Schluss hielt Moritz, was zu halten war.  Dann war auch er machtlos, als der zuvor quer von rechts nach links durchrauschende Ball vom Johannes Manke’s Fuß an den Innenpfosten und von dort ins Tor sprang. Die Messen waren gesungen, ein kleines Fünkchen Ehrgeiz reichte nicht für ein Aufbäumen oder gar für eine Chance. Die Gastgeber besiegelten mit dem 2:0 diesen für unser Team gebrauchten Tag. Am Sonntag wartet nun der schwere Gang zum FC Schwedt 05. Um eine Minimalchance auf den Klassenerhalt zu bewahren, müssten nach der längsten Reise in der Saison 3 Punkte mit zurück nach Brieske reisen!

Leave a Comment