#fsvzweite – Punktgewinn in Luckau

7. April 2018

Mit Leidenschaft und Kampf holt sich die zweite Mannschaft einen weiteren wichtigen Zähler im Abstiegskampf. Gegen Luckau heißt es am Ende leistungsgerecht 1:1. Mal wieder begann das Spiel schlecht für unsere Mannschaft. Wir kamen wieder schleppend ins Spiel und kassierten früh im Spiel einen Rückstand. Aber wie auch schon in den letzten Wochen ließen wir uns davon nicht unterkriegen sondern kämpften uns Stück für Stück zurück ins Spiel.

In der Defensive wurden wir sicherer und ließen kaum noch große Möglichkeiten zu. Unser Spielaufbau wurde ebenfalls sicherer und bis zur Mittellinie lief der Ball gut . Aber danach verloren wir die Bälle dann sehr schnell sodass wir selbst kaum eine Tormöglichkeit hatten. In der zweiten Halbzeit änderte sich das uns wir übernahmen mehr und mehr das Zepter. Wir erspielten uns jetzt auch große Tormöglichkeiten. Aber entweder hielt der Keeper oder der Pfosten rettete für den Gastgeber. Aber Mitte der zweiten Halbzeit fiel dann der verdienten Ausgleich. Mit einem sehr gut ausgespielten Konter und einem super souveränen Abschluss von Christoph Radenz.

Danach entwickelte sich eine richtige Abwehrschlacht. Aber wir traten mannschaftlich geschlossen auf und wehrten jeden Versuch von Luckau mit Glück und Können ab. Am Ende steht ein verdienter Punkt und wir bauen unsere kleine Serie von ungeschlagenen Spiele auf Drei aus.

Ein großer Dank geht an Alexander Radochla, der vorher 90 Minuten bei der #fsva spielte und dann noch 60 Minuten sein Debüt bei den Männern gab.

Landesklasse Süd – 21. Spieltag

Spielsteno: FSV Rot-Weiß Luckau: Matti Krettek, Alexander Frenzel, Philipp Seinwill, Fabian Jess (85. Tobias Krause), Toni Jank, Milan Todorovic (72. Tim Kranz), Steffen Schumann, Toni Lehmann, Stefan Lein, Kevin Uhlich (68. Tom Mikolajek), Martin Kölling – Trainer: Sven Borrack
FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II: Thomas Marschka, Nico Wienholz, Uwe Bierfreund, Silvio Pätzold (69. Hamza Almhelm), Christian Rabe, Jan Kalus, Sebastian Pakolat, Alexander Radochla (58. William Günther), Sven Kwasniewski, Christoph Radenz, Julian Wetter (89. Toni Twarz) – Trainer: Jens Schubert – Trainer: Toni Twarz
Schiedsrichter: Norbert Koch – Zuschauer: 60
Tore: 1:0 Milan Todorovic (11.), 1:1 Christoph Radenz (68.)

Attachment