#fsvd2 nutzte Möglichkeiten nicht

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt fuhren unsere Jungs zum Spitzenspiel nach Finsterwalde. Schwierige Rasenbedingungen bereiteten beiden Mannschaften erhebliche Probleme im Umgang mit dem Ball. Leider begingen unsere Knappen in der 4. Minute den ersten groben Schnitzer, den die Gastgeber zur frühen Führung nutzten. Nach 15 Minuten bekam unsere Abwehr die schnellen Aussenspieler von Finsterwalde immer besser in den Griff. Das Spiel verlagerte sich mehr und mehr in des Gegners Hälfte. Leider wurde zu oft der Weg durch die Mitte gesucht, um zum Erfolg zu kommen. Zu viel Gewusel vorm Strafraum brachte die kompakt stehende Abwehr aber kaum in Verlegenheit. Es ergaben sich jedoch Gelegenheiten, wenn mal über die Aussen gespielt wurde. Der Ausgleich war eigentlich überfällig.

In Halbzeit 2 waren die Spielanteile eindeutig auf unserer Seite, aber immer wieder und zu oft wollte man übers Zentrum zum Erfolg kommen. Als sich Marlon endlich mal ein Herz fasste und einen Fernschuss absetzte, brachte der den Torwart damit in Verlegenheit und es hieß 1 : 1. Der hochverdiente Ausgleich. Es waren 53 Minuten gespielt. Schluß ist aber erst mit dem Abpfiff. Finsterwalde brachte einen ihrer wenigen Angriffe zum Abschluss, da man im Abwehrverhalten einen Moment unkonzentriert agierte. Fazit, der Wille und Kampfgeist war nicht zu übersehen, wurde am Ende leider nicht belohnt.
Eine super Leistung lieferte unsere Leihgabe von den E -Junioren Eric Wiezorek ab. Dafür gebührt ihm zu Recht unser Dank!

Aufstellung :
Kevin Schubert (TW), Kenny Tschage, Erik Hampel, Anton Wuttke, Marlon Kubisch ( 1 Tor ), Justin Friedrich, Markus Kralisch, Eric Wiezorek, Fynn Hendrischk, Oskar Mittag und Baran Atmis

Attachment