Landesliga als Maximum (2009-2017)

Die Dekade vor dem 100. Geburtstag

In der letzten Dekade vor dem 100. Geburtstag ging es für die Briesker Knappen nicht immer bergauf. War es in der Saison 2009/2010 noch ein 13. Platz in der Brandenburgliga, wurde es in der Folgesaison nichts mit dem Klassenerhalt. Nur drei Siege und vier Remis standen 21 Niederlagen gegenüber, so dass es in die Landesliga Süd ging. Nach einigen Spielen in dieser Spielklasse blieb dem Verein auch keine andere Wahl und man trennte sich von Heiko Gajewski als Trainer der Mannschaft, um den ehemaligen Spieler der Knappen, Steffen Rietschel als Trainer zu gewinnen. Mit Co-Trainer David Schmidt, ebenfalls ein bekanntes Gesicht in Brieske sollte diese Saison aber dennoch große Probleme mit sich bringen. Mit großen personellen Problemen rettete sich die Mannschaft am Ende auf den 13. Platz der Landesliga und wollte fortan neue Wege gehen.

Die Integration von Spielern des eigenen Nachwuchses stand im Vordergrund und sollte schon in der Saison 12/13 erste Früchte tragen. Mit einem insgesamt guten fünften Platz und der Torjägerkrone für Georg Hübner blickten die Verantwortlichen auf eine gute nächste Zeit. Immer wieder nah dran und doch am Ende gescheitert, hieß es in den kommenden Jahren. Stets unter den ersten Fünf in der Landesliga zeigten die Knappen, dass immer mit Ihnen zu rechnen ist. Jahr für Jahr konnten Nachwuchsspieler in den Kader der ersten Mannschaft integriert werden, so dass die nachhaltige Nachwuchsarbeit weiterhin Früchte trägt.

Von diesen Früchten erfreut sich auch eine starke Zweite Mannschaft, die in dieser Dekade für einige Erfolgsmomente sorgte. Über die Jahre in der Kreisliga Senftenberg, hieß es in der Saison 2014/2015 unter der Trainerregie von Michael Schneekönig Aufstieg in die Kreisoberliga des neuen Fußballkreises Südbrandenburg. Nach nur zwei Jahren in dieser Spielklasse durfte die Mannschaft erneut jubeln. Neben der Kreismeisterschaft Südbrandenburg mit dem Aufstieg in die Landesklasse Süd hieß es auch Sieg im Kreispokalfinale in Hohenleipisch. Mit dem Rücktritt von Michael Schneekönig und seinem Assistenten Kevin Schmaler übernahm Jens Schubert die Mannschaft und schaffte mit Rang Neun den Klassenerhalt.

Nachdem die Jahrgänge 1998 bis 2001 früher im Verein etwas stiefmütterlich behandelt wurden, merken beide Männermannschaften aktuell den Aderlass in diesen Jahrgängen. Für viele ambitionierte und talentierte Fußballer unserer Nachwuchsabteilung stand der Fokus mehr und mehr nicht mehr auf dem Fußballplatz und das Bolzen auf dem Dorf oder der Ruf des großen Geldscheines in der Region wurde erhöhrt. Die Knappen wollen und werden weiterhin jedem Nachwuchsspieler aus den eigenen Reihen die Chance geben sich im Männerbereich zu etablieren und setzen diesen Weg, hoffentlich noch über viele Jahre fort.

 

Auch im Präsidium gab es in den Jahren der letzten Dekade einige Änderungen. Wir blicken noch heute auf die schwere Krankheit unseres Finanzchefs Jörg Schneider zurück und mussten seinen schmerzlichen Verlust hinnehmen. Mit Jeannette Prinz fand der Verein aber schnell eine kompetente und aufgeschlossene Nachfolgerin. Mit dem Eintritt von Steffen Rietschel als Vizepräsident, Andreas Heiden als Marketingexperten und Alexander Rabe als sportlichen Leiter wurden die Weichen weiter Richtung Zukunft gestellt. Leider konnte Alexander die Position nicht lange innehalten und wechselte arbeitsbedingt zum Sächsischen Fußballverband. Dafür rückte Rebekka Zech nach, die unsere Zahlen, Einnahmen und Ausgaben stets im Blick hat und bei den Veranstaltungen den Hut aufhat. In diesem Jahr, also unserem Jubiläumsjahr, stehen erneute Wahlen an und wir hoffen, dass wir mit dem derzeitigen Präsidium weiterarbeiten können, da sich eine vertrauensvolle und fruchtbare Kompetenz gefunden hat.

Was die Zukunft im Männerbereich bringen wird, steht auch im engen Zusammenhang mit den Rahmenbedingungen in unsere Spielstätte. Hat unser Verein seit Jahren mit dem Kunstrasen nur einen regulären Trainingsplatz, muss immer wieder ausgewichen werden. So arbeitet man gern und vertrauensvoll mit dem Verein Blau-Gelb Hosena zusammen und hat nach den C3-Junioren (2017/2018) im Jahr 2018/2019 die B2-Junioren auf der Sportanlage integriert. Unsere C2-Junioren sind weiterhin in Senftenberg beheimatet und spielen und trainieren im Michael-Bautz-Sportpark. Die Zukunft steht bereits in den Startlöchern und alle Freunde und Anhänger der Knappen dürfen sicher gespannt sein, was die nächsten Jahre mit sich bringen. Der Verein wird weiterhin alles daran setzen das Aushängeschild in Südbrandenburg zu sein, wenn es um die Ausbildung von Nachwuchsfußballern geht.

Wechsel in der Geschäftsstelle

Schauen wir auch noch einmal in die Leitstelle des Vereins, der Geschäftsstelle. Nach vielen Jahren musste uns Harald Gündel in dieser Dekade verlassen und neben Christine Rödel übernahm Nachwuchsleiter Heiner Lißowski einige Aufgaben. Mitte 2016 hatte Christine Rödel nach vielen Jahren den Ruhestand erreicht und wurde für Ihre sehr guten Arbeiten und ihren Einsatz für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt. Als Nachfolger konnte mit Marco Kloss ein weit vernetzter Fußballexperte gewonnen werden. Der Kaufmann war bereits seit 2012 in der Öffentlichkeitsarbeit für den Verein tätig und übernahm Mitte 2016 die Amtsgeschäfte von Christine Rödel.

Nachwuchs weiterhin als Aushängeschild

Wenn es um den Nachwuchsfußball im Land Brandenburg geht, kommt man an unseren Knappen nicht vorbei. Zahlreiche Titel und Erfolge durften die Nachwuchsmannschaften in dieser Dekade feiern und stellten dabei nicht nur einmal den hoch gepriesenen Sportschulen ein Bein. Nachwuchsarbeit mit Leidenschaft ist und bleibt das Motto unseres Vereins, in dem die Nachwuchsmannschaften weiter und scheinbar ohne Haltlinie wachsen. Hatte man einige Jahre Probleme zwei Mannschaften in den Jahrgängen zu stellen, sind es nun teilweise bis zu drei Mannschaften, die in de jeweiligen Jahrgängen aktiv sind. Kinder und Jugendliche aus nah und fern wollen in Brieske spielen und wechseln aus Cottbus, Finsterwalde, Lauchhammer oder Sachsen zu unseren Knappen, da die nachhaltige und gute Nachwuchsarbeit einen großen Namen in der Fußballlandschaft hat. Was im Großfeldnachwuchs noch stockt, bleibt im Kleinfeldbereich schon fast Gewohnheit. Mit Peter Zimmermann und Patrick Paulick wurden die A-Junioren in der Saison 2013/2014 Zweiter der Brandenburgliga und auch die damaligen C1-Junioren unter Sebastian Stroech und dem leider viel zu früh verstorbenen Uwe Wotscheg, durften sich über einen dritten Platz in der Brandenburgliga und dem zweiten Platz im Landespokal 2017 freuen. So durfte unser Nachwuchs im D- und E-Juniorenbereich über den Landesmeistertitel jubeln und setzte damit abermals Ausrufezeichen. Einmalig und wohl auch einzigartig ist nach jetzigem Stand der Dinge auch die Saison 2017/2018 als alle Hallenkreismeistertitel des Fußballkreises Südbrandenburg an unsere Knappen gingen. Mit der Auszeichnung zur Mannschaft des Jahres 2017 in der Stadt Senftenberg setzte sich die Mannschaft von Jens Löwe und Horst Rödel noch einen zusätzlichen Titel auf. Sichtlich stolz können die Nachwuchsleiter Heiner Lißowski und Detlef Müller auf Ihre Trainer und Mannschaften blicken und wollen diese Erfolgsgeschichte fortsetzen.

test1337
femdom-scat.com
femdommania.net