Comebackerfolg für #fsva

2. Oktober 2022

#fsva zeigt Comeback-Qualitäten und siegt Dank starker zweiter Halbzeit

Musste man sich in der Vorwoche in Schulzendorf deutlich geschlagen geben, wollte man am vergangenen Samstag im kleinen Südbrandenburg-Derby gegen den SV Wacker Ströbitz wieder zurück in die Erfolgsspur.

Personell durchaus angeschlagen ging man bei teils wiedrigen Wetterbedingungen gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellennachbarn aus Cottbus in die Partie. Wie sich in der zweiten Hälfte noch herausstellen sollte, begannen die Hausherren den ersten Durchgang mit etwas zu viel Respekt und kamen folglich beschwerlich in die Partie, gleich wenn in der 1. Minute, nach einem Abschluss von Philipp Barnack, der Pfosten die 1:0 Führung für die Hausherren verhinderte. In der 15. Minute sollte dann aber ein Geniestreich in Form eines direkt verwandelten Freistoß von Anton Ludwig den Weg ins Tor finden. 1:0!!! Doch die Führung brachte den Hausherren nicht den nötigen Push, um den Fuß so richtig in die Tür zu bekommen. Die Gäste schienen im ersten Durchgang klarer und zielstrebiger im letzten Drittel und so musste der Ausgleich nicht lange auf sich warten lassen. Flanke, Kopfball, Tor … 1:1! Knapp 10 Minuten später ein Dejavue: Flanke, Kopfball, Tor … 2 mal konnte sich der Cottbuser Oliver Meger viel zu einfach im Luftduell durchsetzen und den Ball über die Linie bringen. So drehten die Gäste noch in der ersten Hälfte verdientermaßen das Ergebnis auf 2:1. So blieb es auch bis zum Halbzeitpfiff …

Sowohl offensiv als auch defensiv neu justiert ging es nun in den zweiten Abschnitt der Partie und die Zuschauer sahen ein völlig anderes Spiel. Die Hausherren gingen gegen den Ball wesentlich engagierter und zielstrebiger zu Werke und erspielten sich somit mehr Feldvorteile und Selbstvertrauen im Handling mit dem Ball. Die Briesker Knappen hatten das Fritz-Walter-Wetter angenommen und sprichwörtlich „gekämpft bis die Kotze gallig schmeckt“. Nun lief der Ball ansehnlich durch die Reihen des Knappennachwuchses. Mehrfach hatten die Fans der Hausherren den Torjubel auf den Lippen, ehe in der 70. Minute Anton Ludwig einen Knall aus 25m zum 2:2 in die Maschen jagte. Nun war die Nummer völlig angezündet, die Gäste völlig von der Rolle und genau in dieser Phase setzte Patrick Rau, nach sensationeller Vorlage vom Capitano Barnack, den Führungstreffer zum 3:2! Nun entwickelte sich ein Hin&Her, bei dem die Briesker Knappen mehrfach aussichtsreiche Konter gefahren haben, die jedoch nicht zielstrebig bis zum Ende gezündet wurden. So mussten die Hausherren bis zum Abpfiff um die 3 Punkte fighten, was sich am Ende jedoch zur Freude aller, die es mit den Schwarz-Gelben hielten, gelohnt hat.

Aufgrund einer sensationellen 2. Hälfte blieben die 3 wichtigen Punkte in der Elsterkampfbahn und wir dürfen bis auf weiteres mit einem kräftigen und 3 fachen „Glüüüück Auf“ von der Tabellenspitze grüßen!!!

Aufstellung:

Paul Zagorovskiy (TW), Max Kossek, Alessandro Pawlewitz, Ben Noack, Kyrylo Oboznyi, Niklas Szewczyk, Eleftherios Bairaktarov, Philipp Barnack (C), Anton Ludwig (2 Tore), Jonas Zimmer, Patrick Rau (1 Tor) — Justin Pfeiffer, Ibrahim Alkassab, Maksym Bondarcuk