#fsva schiesst sich vorrübergehend an die Tabellenspitze

19. September 2022

Hatte man sich in der Vorwoche erfolgreich auf die Reise nach Fürstenwalde gemacht, durfte man am letzten Wochenende ohne Reisestrapatzen die Fortuna aus Babelsberg zu Gast heißen.

Die Gäste, angereist mit einem perfekten Start, 9 Punkte sowie 7:1 Tore im Gepäck, haben die #brieskerknappen in jedem Fall aufhorchen lassen und so ging es mit einer gehörigen Portion Respekt und einem klaren Plan in die Partie.

Die Fortunen übernahmen direkt das Zepter und ließen den Ball ordentlich in ihren Reihen zirkulieren, ohne jedoch mit letzter Konsequenz den Weg nach vorne zu suchen, wohingegen die Gastgeber ihr Augenmerk auf eine klare Struktur im Defensivverbund legten. Es dauerte jedoch nicht lange, ehe die Hausherren nach einem Kubisch Freistoß und dem Abschluss von Philipp Barnack das 1:0 (8.Min.) bejubeln durften! Die frühe Führung gab den Gastgebern eine gehörige Portion Selbstvertrauen und beflügelte die #brieskerknappen vor allem in der Arbeit gegen den Ball und ließ bis zum Halbzeitpfiff kaum zählbares für die Gäste zu. Selbst konnte man in der Offensive zwar den Weg in das letzte Drittel finden, jedoch nicht den letzten Punch entwickeln, um den Gegner nochmal vor der Halbzeit aus der Reserve zu locken und das Ergbnis zu erhöhen. Demnach ging es mit einer knappen 1:0 Führung in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte zeigte nahezu ein Spiegelbild der ersten Hälfte. Die Gastgeber nach wie vor mit höchster Disziplin gegen den Ball, was den Gästen schon im Spielaufbau den Zahn zog und ein stückweit für Unruhe in Reihen der Fortunen sorgte. Somit entstanden immer wieder aussichtsreiche Kontersituation für die #brieskerknappen, so auch in der 60. Spielminute. Nach einem Pass von Philipp Barnack konnte sich Max Sieber nach einem unnachahmlichen Antritt mit dem 2:0 belohnen und ließ somit alle, die es mit den in Gelb-Schwarz gekleideten Brieskern hielten, aufjubeln. In der Folgezeit versuchten die Gäste natürlich auf den Anschlusstreffer zu drängen und ihren Toptorschützen in Szene zu setzen, doch an dem Innenverteidigerduo Schurrmann/Pawlewitz gab es heute einfach kein vorbeikommen und so behielt Paul Zagarovskiy bis zum Schlusspfiff eine weiße Weste und hielt sprichwörtlich seinen Laden sauber. Selbst hatte man noch zahlreiche aussichtsreiche Offensivaktionen, die leider die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen ließen. So beendete der Schiedsrichter nach 91 Minuten, beim Stand von 2:0, das Spiel und ließ die #brieskerknappen jubeln.

Wettbewerbsübergreifend bleiben die A-Junioren ungeschlagen, das sollte Kraft und Motivation für die kommenden Aufgaben geben. Bereits am nächsten Sonntag sind wir zu Gast bei der SG Schulzendorf.

Aufstellung:

Paul Zagorovskiy (TW), Alessandro Pawlewitz, Max Kossek, Joona Schurrmann, Ben Noack, Anton Ludwig, Marlon Kubisch, Philipp Barnack (C/1 Tor), Niklas Szewczyk, Jonas Zimmer, Max Sieber (1 Tor) —- Kyrylo Oboznyi, Eleftherios Bairaktarov, Michele Deluca, Maksym Bondarcuk, Justin Pfeiffer