#fsve1 verliert verdient, aaaber …

16. Juni 2022

Zum zweiten Mal sind wir in dieser Saison nach Fürstenwalde zum Punktspiel gefahren.

Leider, wie schon so oft, haben uns wichtige Spieler gefehlt, weshalb wir wieder einmal entscheidend umstellen mussten. Ausserdem sind wir wohl mit dem jüngsten Kader in dieser Saison gefahren. Dementsprechend schwierig sollte die Partie auch insgesamt werden.

Im ersten Drittel sind die Jungs gar nicht gut gestartet.  Bei uns stimmten weder die Abstände zu den Gegenspielern und unsere eigenen Aktionen waren nicht zwingend genug. Allerdings war viel entscheidender, dass man bei fast allen den nötigen Einsatz, Willen und demzufolge auch die Laufbereitschaft vermisste. Auch in den entscheidenden Momenten der Rückwärtsbewegung waren wir nicht voll da und so konnte Fürstenwalde geschickt die Lücken nutzen und somit auch die nötigen Tore erzielen. Zwar hatten wir selbst auch einige Chancen, allerdings konnten wir diese nicht konsequent nutzen. Somit haben wir das erste Drittel mit 2:1 verloren.

Das zweite Drittel verlief ähnlich. Zwar waren wir nun etwas besser im Spiel und hatten auch wesentlich mehr Spielanteile als vorher, aber wieder war es der Gegner, der konsequenter in seinen Aktionen war. Leider haben wir auch hier mit 2:0 den Kürzeren gezogen.

Im dritten Drittel waren wir dann wesentlich besser und konnten mehr Druck auf den Gegner aufbauen. Doch wieder war es Fürstenwalde, die die Tore machten. Im Gegenzug konnten wir diesmal die besten Chancen nicht nutzen. So rettete 2 x der Querbalken den Gegner. Allerdings,  und da muss man den Jungs auch ein großes Kompliment machen, haben sie dann doch noch in den letzten 3 Minuten aus einem 2:0 ein 2:2 erkämpft und somit Moral bewiesen.

Am Ende gewann der Gegner völlig verdient, ABER, hier darf man nicht vergessen, dass wir an diesem Tag mit einem fast ausschließlich jüngeren Jahrgang angetreten sind und die Jungs dafür das Spiel recht lange offen gestaltet haben.

Aufstellung:

Fred, Bastian, Karl, Tom, Iven, Ansger, Erik, Jonah, Leo, Lionell

Attachment

Leave a Comment