#fsverste mit Punkt auf Rang Drei

7. Mai 2022

FSV Brieske-Senftenberg – SG Phönix Wildau 2:2 (1:2).

Tore: 1:0 Malinski (14.), 1:1 Wieczorek (32.), 1:2 Damm (34.), 2:2 Hausdorf (71.), Schiedsrichter: Habertag, Zuschauer: 62.

Personell etwas entlastet wussten die Hausherren um die Schwere der Aufgabe. Mit einem guten Beginn waren die Hausherren am Drücker und belohnten sich mit der schnellen Führung. Ein Freistoß, der in den Strafraum der Gäste segelte brachte Uneinigkeit bei Abwehrspieler und Torhüter. Chr. Krengel legte auf Malinski zurück und der Abwehrchef schob zum 1:0 ein. Mit der Führung stellten die Hausherren das Spiel aber etwas ein und sahen sich einem Damm-Kopfball gegenüber, der den Ausgleich hätte bringen müssen. Die Großchance zum 2:0 vergab Schurig für die Knappen, als sein Laufweg von den Gästen nicht gestoppt werden konnte. Sein Flachschuss ging aber denkbar knapp am Tor vorbei. Der zunehmende Eindruck der besser werdenden Gäste bewahrheitete sich nach einer halben Stunde. Ein langer Ball brachte Wieczorek vor Ehrlich an den Ball und der Torhüter musste den Ball nach dem Ausgleich aus dem Netz holen. Keine zwei Minuten später flog erneut ein Ball in den Strafraum der Knappen und Damm ist vor Ehrlich am Ball und köpft zum 1:2 ein. Nun wurden die Hausherren endlich wieder aktiver und Schulze verpasste im Abschluss den Ausgleich. Mit dem Pausenpfiff retteten die Gäste einen Schmidt-Abschluss auf der Linie und verteidigten auch nach der Pause clever und effektiv. Die Hausherren zeigten sich hingegen etwas verbessert und erzeugten nun mehr Druck. Mit gutem Spiel über Außen kamen die Hausherren zwar zu Offensivaktionen, verpassten aber große Ausgleichschancen. Ein Abschluss von Jeng legten sich die Gäste fast selber in das Tor, ehe die Knappen doch noch jubelten. Eine Eingabe von Hildebrandt brachte der gerade eingewechselte Hausdorf über die Linie. Einen Verteidiger aussteigen lassend, schob der Routinier sicher ein. Für die Gäste hätte es aber doch noch zu drei Punkten kommen können, doch der Pfosten rettete den Knappen den Punktgewinn, der aktuell wieder Rang Drei bringt.

Kader / Statistiken

Attachment

Leave a Comment