#fsvb1 ohne Punkte zum Auftakt

5. Mai 2022

Nach dem es die Briesker Knappen vor Wochenfrist verpasst haben, die Meisterschaftsrunde zu buchen, musste man sich ab dem letzten Wochenende mit der Platzierungsrunde und dem damit verbundenen Kampf um den Klassenerhalt auseinandersetzen. So hielt der Rückrundenspielplan zum Auftakt gleich mal einen Schmankerl in Form von rund 250km Anfahrt für uns bereit und so hieß uns der Fußball Club Schwedt 02 herzlich willkommen.

Mit dem Ziel vor Augen, den Klassenerhalt so schnell wie möglich unter Dach und Fach zu bringen, ging es nun auf fremden Geläuf in die erste Partie der Rückrunde. Nach kurzem beiderseitigen Abtasten konnte Philipp Barnack in der 5. Minute die Hausherren mit der 1:0 Gästeführung schocken. Doch schon kurze Zeit später nutzten die Hausherren unter gütiger Mithilfe der in schwarz gekleideten Knappen die Chance zum Ausgleich und so hieß es bereits nach 12 Minuten 1:1. In der Folgezeit der ersten Hälfte bewiesen die Hausherren eine durchaus reifere Spielanlage und erspielten sich folgerichtig auch eine kleines Chancenplus, ohne jedoch dem Gästetorwart vollends gefährlich zu werden. Damit blieb es nach 40 Minuten bei einem zu dem Zeitpunkt gerechten Remis.

In der zweiten Hälfte sollte das Pendel dann eindeutig in Richtung Hausherren wandern und so hielt das Remis aus Sicht der Gäste leider nur bis zur 48. Minute stand. Auch wenn die Führung durchaus verdient war, hätte es unter keinen Umständen zählen dürfen, denn der Vorlagengeber machte sich aus klarer Abseitsstellung auf den Weg in Richtung Briesker Gehäuse um dann freistehend den Ball vor Paul auf den mitgelaufenen Würfel querzulegen. Sei es drum, 2:1 Rückstand. Nun lief man dem Gegner in fast allen Belangen hinterher, überließ den Gastgebern das Feld und schlussendlich kann man sich beim Knappentorwart bedanken noch im Spiel geblieben zu sein. Denn eine einzige Chance hätte das Spiel wieder zu Gunsten der Gäste kippen lassen können. Diese eine Chance zum 2:2 war dann urplötzlich für Philipp Barnack da, doch leider ließ er diese auf der Strecke und so blieb es bei einem knappen Rückstand. Leider war es damit dann auch schon hinsichtlich Briesker Großchancen erzählt, gleich wenn man in der Phase wieder etwas besser das Spielgeschehen im Griff hatte. In der 78. Minute dann der endgültige Genickbruch für die Gäste, denn die Hausherren nutzten kurz vor dem Spielende noch eine ihrer vielen aussichtsreichen Chancen und erhöhten das Ergebnis auf 3:1.

Aufgrund der zweiten Hälfte geht der Sieg auch in der Höhe durchaus in Ordnung und schon am kommenden Sonntag um 12:00Uhr gilt es in der heimischen Elsterkampfbahn gegen den FC Stahl Brandenburg alles rauszuhauen um im Kampf um den Klassenerhalt einen Schritt in die richtige Richtung zu machen.

Aufstellung:

Paul Zagorovskiy (TW), Alessandro Pawlewitz, Anton Ludwig, Jonas Zimmer, Lucas Schlenger, Philipp Barnack (C/1 Tor), Julian Thies, Marlon Kubisch, Richard Bertram, Niklas Szewczyk, Nico Hoffmann —- Paul Jonas Pätzold, Max Kossek, Eleftherios Bairaktarov