#fsva mit unnötiger Niederlage in Fürstenwalde

25. April 2022

Am gestrigen sonnigen Sonntag lud die BSG Pneumant Fürstenwalde unsere A-Junioren zum Nachholspiel der Landesliga Süd. Die personellen Vorzeichen waren für die Briesker Knappen alles andere als gut und so wurde der Kader kurzer Hand mit 6 B-Junioren aufgestockt um nicht schon zu Spielbeginn in Form von personeller Unterzahl dem Gegner nach zu jagen. An der Stelle ein riesigen Dank an alle Beteiligten, so geht Verein, so geht Zusammenhalt, so wächst man zusammen!!! _*#knappenschmiede*_

Mit guter Laune, hochmotiviert und durchaus vielverprechend ging es in den Fight um die wichtigen Punkte, doch schon wenige Sekunden nach dem Anpfiff mussten die Gäste den ersten Dämpfer der Partie hinnehmen, in dem die Hausherren die unglücklichen Umstände in der Briesker Defensive mit einem Sonntagsschuss zum 1:0 ausnutzten. Der frühe Rückstand war natürlich alles andere als gewinnbringend für das Nervenkostüm der Knappen und doch erspielten sich die „A/B-Junioren“ mit zunehmender Spieldauer immer mehr Feldvorteile und ließen den Ball mit durchaus guten Ballpassagen durch die eigenen Reihen laufen, doch leider verpufften die guten Ansätze dann vor dem letzten Drittel und die Zuschauer bekamen demnach nur wenige gute Briesker Chancen zu sehen. Die Fürstenwalder hingegen, mit langen Bällen und Konter agierend, sorgten immer wieder für Gefahr in der Briesker Hintermannschaft und fanden in der ersten Halbzeit mit Moritz Herz immer wieder ihren Endgegner. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten sich die Gäste dann doch noch nach einer Ecke von Omar Mohammad belohnen und glichen durch Patrick Rau aus.

Redet man in der Regel davon, das ein Tor kurz vor dem Halbzeitpfiff psychologisch wichtig sei, wiederlegten die Hausherren in der 54. Minute diesen Mythos, denn mit seinem 2. Sonntagsschuss erzielte Willi Sette unhaltbar für Moritz Herz die erneute Führung. Nun rannten die Briesker Knappen erneut einem vermeidbaren Rückstand hinterher, doch steckten nicht auf. Wieder erspielten sich die Knappen mehr Ballbesitz, waren dementsprechend gut im Spiel, doch auch in der zweiten Hälfte fehlten DIE Ideen in der Offensive um die Hausherren ins wanken zu bringen und so wurde es am Ende zu einem Kraftakt in dem sich immer mehr kleine Fehler im Briesker Spiel einschlichen, die zum Ende der Partie von den Hausherren eiskalt in Form von 3:1 und 4:1 in Zählbares umgemünzt wurden.

Am Ende steht eine deutliche 4:1 Niederlage, die in der Höhe sicherlich zu hoch und der Leistung beider Mannschaften nicht entspricht, jedoch aufgrund der Kaltschnäuzigkeit der Hausherren in Ordnung geht.

Aufstellung:

Moritz Herz (TW), Nico Lorenz, Michele Deluca, Omar Mohammad, Philipp Barnack, Patrick Rau (1), Marlon Kubisch, Lukas Kanter, Jonas Zimmer, Niklas Szewczyk, Nico Hoffmann — Baran Atmis, Hamedullah Quraishi, Justin Pfeiffer