Doppelklotz zum Erfolg der #fsverste

9. April 2022

FV Blau-Weiß Briesen – FSV Brieske Senftenberg 1:2 (1:1).

Tor: 1:0 Schübler (15.), 1:1 und 1:2 Klotz (34./80.), Schiedsrichter: Zech, Zuschauer: 75.

Die erwartet schwere Partie hatten die Knappen in Briesen vor der Brust und mussten lange um den Erfolg bangen. Am Ende sind weitere drei Punkte auf der Habenseite und ein nicht ganz unschöner Spieltag in vielerlei Hinsicht.

Weiter geht es im Doppelpack am Donnerstagabend (19.00 Uhr Heim-Nachholspiel gegen BSV Guben Nord) und am Ostersamstag (15.00 Uhr Heim-Nachholspiel gegen VfB Hohenleipisch).

Die Hausherren begannen die Partie zielstrebig und wollten im Abstiegskampf erfolgreich agieren. Schon nach wenigen Sekunden musste Ehrlich zur Stelle sein. Auch die zweite Chance gehörte den Hausherren, die nach einer Ecke über das Tor schossen. Die Großchance zur Führung vergaben die Gäste vom Strafstoßpunkt. Nach langem Ball wurde Klotz deutlich gefoult und Knoppik scheiterte am Torhüter des FV. Jubeln durften dann die Hausherren erneut. Einen langen Einwurf köpfte Schübler zur Führung ein. Und nach einer guten halben Stunde hätten die Hausherren das Ergebnis ausbauen können. Eine Flanke landete beim Angreifer, der die Latte und Ehrlich testete. Im Gegenzug jubelten die Gäste aber über den Ausgleich. Klotz nutzte den fallengelassenen Ball vom Torhüter und staubte sicher ab.

Die Partie blieb auch im zweiten Abschnitt kein Hingucker und so waren beide Mannschaften bemüht den Siegtreffer zu erzielen. Dieser glückte den Gästen zehn Minuten vor dem Ende. Ein langer Einwurf inklusive Stockfehler der Hausherren sorgte für Freiraum auf der linken Seite. Dort brachte Schurig den Ball auf den zweiten Pfosten und Klotz drehte die Partie auf 1:2. Routiniert spielten die Gäste die Partie herunter, ließen nur noch wenige Möglichkeiten zu und bleiben in der 7. Partie in Folge gegen die Blau-Weißen ohne Niederlage.

 

Das gesamte Spiel: