Erster Punkt in 22 für #fsvzweite

2. April 2022

ESV Lok Falkenberg – FSV Brieske Senftenberg II 0:0.

Tor: keine, Schiedsrichter: Tarnow, Rote Karte: Krille (Falkenberg) nach Spielende, Zuschauer: 47.

Das Negative vorweg – Unsere #fsvzweite bleibt weiter ohne eigenen Torerfolg und muss auf den ersten Sieg in 2022 warten.

Kader: Wrobel, Kanter, Krump (Mohammed), Wienholz, Radesic (Böhme), Radochla (Robel), Reimann, Cramer, Miersch (Kaufmann), Kandler (Meinke), Schrötel – Marschka

Mit einer kämpferischen Einstellung war man gewillt die Blamage von letzter Woche wieder wettzumachen und wusste sich mit einem Punkt zu belohnen. Der schwierigen Platzverhältnisse in Falkenberg ließen einen gepflegten Ball nur schwer zu und so entwickelte sich eine Partie, die von langen Bällen geprägt war. Vor der Pause waren beide Mannschaften im Mittelfeld agil, verpassten es aber zwingende Chancen herauszuspielen. Zumindest 5-6 gute Situationen gab es dennoch, als der letzte Touch verfehlt wurde, um ein Tor zu erzielen.

Die Hausherren kamen zielstrebig aus der Pause und hatten eine Großchance, die aber in Richtung Bahnhof und somit weit vorbei ging. In Richtung Ende der Partie profitierten wir vom vollen Kader und damit einigen Wechselmöglichkeiten. Fortan hatte die Gästemannschaft die Oberhand und erzielte das vermeintliche 0:1.

Schrötel traf zur Führung, die aber durch die Abseitsfahne keine Anerkennung fand. Ob der Keller in Köln die Linie richtig gezogen hätte, werden wir wohl nie erfahren. Am Ende blieb es daher beim gerechten Remis, was aber für die Moral der Briesker Knappen wie ein Sieg war.

Vielen Dank gilt allen A Jugendspielern die hoffentlich etwas Lust auf Männerfußball geschnuppert haben⚒️