#fsvb1 gewinnt gegen Schlusslicht

1. März 2022

Träumte man in der Vorwoche noch vom Viertelfinale des AOK Landespokal, stand am vergangenen Wochenende der Alltag in der Brandenburgliga vor der Tür und so begrüßte man in der heimischen Elsterkampfbahn das Schlusslicht und zugleich den Liganeuling SV Rangsdorf 28.

Das Ziel war klar und unumgänglich, ein Sieg musste her. Dementsprechend motiviert und mit klarer Maßgabe ging man folglich in das Spiel. Doch es dauerte keine 3 Minuten, ehe die Gäste mit 1:0 in Führung gingen und somit unterstrichen, dass sie hier keineswegs gewillt waren, die Punkte ohne Gegenwehr herzuschenken. Glücklicherweise hielt die 1:0 Gästeführung aus Sicht der Hausherren nur 6 Minuten stand, denn in der 9. Minute war es Richard Bertram, der nach einer Kubisch Ecke die Übersicht behielt und zum 1:1 Ausgleich einschob. In der Folgezeit entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, in dem sich der FSV Glückauf Brieske/Senftenberg mehr und mehr hochkarätige Chancen erspielte, sich aber im gleichen Atemzug mit gefährlichen Kontersituationen der Gäste auseinandersetzen musste. Trotz zahlreicher guter Chancen und einem Treffer der aufgrund einer Abseitsstellung für die Hausherren nicht zählte, blieb es bis zum Pausentee beim Stand von 1:1 und allen war klar, das wird wahrlich ein Geduldsspiel.

Mit Beginn der zweiten Hälfte hätte das Nervenkostüm aller die es mit den Knappen hielten ein Stückweit Beruhigung erfahren können, doch auch hier hielt der Trend der ersten Halbzeit stand und so blieben erneut 2 Großchancen auf der Strecke. Getreu dem Motto „Wer sie vorne nicht macht, wird hinten bestraft“ erspielten sich die tapfer kämpfenden Gäste beim Stand von 1:1, resultierend aus unnötigen Ballverlusten der Briesker Knappen, immer wieder aussichtsreiche Kontersituationen die jedoch verpufften. Eine Viertelstunde vor dem Spielende bewies sich die Einwechselung von Baran Atmis aus der 46. Minute als ein glückliches Händchen der Briesker Trainer, denn er benötigte keine 2 Chancen um den umjubelten und verdienten 2:1 Führungstreffer für die Hausherren zu erzielen. Wahrlich ein Wirkungstreffer für die Gäste, denn nur 4 Minuten nach der Führung war es erneut Baran Atmis der mit seinem 2. Treffer einen Doppelpack schnürte und die Führung somit ausbaute. Das entspannte die Partie sichtlich und so blieb es bis zum Schlusspfiff beim Stand von 3:1.

Am Ende ein hart erkämpfter, jedoch hochverdienter Sieg für die Hausherren. Bereits am kommenden Samstag lädt die Elsterkampfbahn erneut zu einem „Heimspieltag“ ein, an dem die B1-Junioren der #knappenschmiede um 13:00Uhr den BSC Preußen 07 begrüßen dürfen.

Aufstellung:

Paul Zagorovskiy (TW), Anton Ludwig, Jonas Zimmer, Philipp Barnack, Julian Thies (C), Marlon Kubisch, Ben-Niclas Noack, Richard Bertram (1), Niklas Szewczyk, Nico Hoffmann, Max Sieber — Paul Jonas Pätzold, Lucas Schlenger, Baran Atmis (2), Eleftherios Bairaktarov

Attachment

Leave a Comment