Unnötige Niederlage

5. Februar 2022

FSV Union Fürstenwalde II – FSV Brieske-Senftenberg 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Gruber (23.), 2:0 Mlynarczyk (24.), 3:0 Kranz (90+1.), SR: Weitzmann, GRK: Böcker (58./Fürstenwalde), Z.: 20.

Die angespannte Personallage der Gäste sah zu Beginn niemand auf dem Feld. Mit drei guten Möglichkeiten in den ersten zehn Minuten hätte es ein entspannter Nachmittag werden können. Klotz schiebt allein vor dem Tor links vorbei, Schulze wartet zu lange mit dem Abschluss und Drömert faustet vor dem einköpfbereiten Jeng den Ball weg. Fortan waren die Hausherren aber besser im Spiel und Böcker durfte freistehend köpfen, doch Ehrlich war zur Stelle. Den besseren Momenten folgte ein Doppelschlag der Hausherren zum 2:0. Über einen schnellen Angriff wurde Gruber freigespielt, der den Ball unter die Latte schoss. Nächster Angriff und erneute Flanke. Der vormalige Torschütze flankte auf Spielertrainer Mlynarczyk und dieser schob freistehend ein. Bis auf einen Kopfball vom 2:0 Torschützen, der knapp am Pfosten vorbei ging, verblieb die erste Halbzeit beim 2:0 und Union war die bessere Mannschaft. Die zweite Halbzeit begann mit jeweilig guten Chancen. Muca vergab doppelt, ehe bei den Gästen Klotz und Schurig den Anschluss vergaben. Die Gäste, die 30 Minuten in Überzahl agierten versuchten sich immer wieder mit dem Anschluss, vergaben aber per Kopf und Fuß. Die Hausherren konterten vereinzelt mit der Hoffnung auf die Entscheidung, so dass Zeqiri zum Beispiel nur knapp am Pfosten vorbeischoss. Das Spiel verflachte etwas, brachte auch in Überzahl keine Chancen mehr für die Gäste und so durften die Hausherren noch einmal jubeln. Eine Flanke von Kosch verhindern die Gäste nicht, so dass Kranz zum Endstand einköpfte.