Flutlichtremis bei der #fsvd3

30. Oktober 2021

Freitagabend, Flutlicht und Derbyzeit – Was will das Fußballerherz mehr?

Nach dem Sieg in Runde Eins wollte unsere #fsvd3 gern nachlegen und hatte zu Beginn der Partie mehr vom Spiel. Gute Abschlüsse hätten schon zur Führung klappen können, doch offensiv war man zu verspielt und zu ungenau im Passspiel. Auch die Abschlüsse waren noch nicht genau genug, so dass es eine Viertelstunde dauerte, ehe Mansur schon freigespielt zur Führung traf. Unsere dritte D-Jugend versuchte sich weiter in der gut gestaffelten Defensive und schaffte es die Angriffsbemühungen der Gäste abzuwehren und mit der Führung in die Pause zu gehen.

Im zweiten Abschnitt waren die Gäste etwas mutiger und spielten sich mehrmals gut frei, so dass Colin sich auszeichnen durfte. Einen Abschluss aus dem Hinterfeld, der nicht ganz unhaltbar war, rutschte dann doch durch zum Ausgleich. Unser Team war aber weiter wach und sollte sich die erneute Führung holen. Paul wurde wieder freigespielt und erzielte das 2:1.
Nun hieß es verteidigen und vielleicht das 3:1 zu schaffen. Leider war uns die Latte und Pfosten im Weg, so dass es bis in die Schlussphase eng blieb. Einen gewaltigen Abschluss der Gäste konnte Colin dann nicht parieren und es hieß 2:2, was bis zum Ende Bestand hatte.
Die Partie mit Chancen auf beiden Seiten hatte am Ende keinen Sieger verdient, so dass das Remis leistungsgerecht war.

Aufstellung:

Colin Loos (TW), Karl Lino Klosa (C), Jannis Max Stefan, Merlin Grafe, Khaled Algabeel, Paul Küster (1 Tor), Mansur Sapraliev (1 Tor), Mesbah Hamoud —- Marley Klemann, Ben Schumann, Sophia Heinze

Attachment

Leave a Comment