Bittere Auftaktniederlage für die #fsvb1

22. August 2021

Wohlwissend das es mit dem SV Falkensee-Finkenkrug gleich zum Auftakt ein dickes Brett zu bohren galt, gingen die Briesker Knappen zu Beginn mit dem nötigen Respekt und dennoch selbstbewusst in die Partie.

Die Hausherren, mit einer immensen Offensivqualität versehen, versuchten immer wieder schnell das Mittelfeld zu überbrücken in dem sie zielgerichtet und ohne „Schnörkel“ ihre schnellen Stürmer in Szene setzten. Leider hatten die Briesker Knappen in letzter Linie immer wieder Probleme diese Bälle zu verteidigen und so konnten die Hausherren in Folge zweier kapitaler Schnitzer der Hintermannschaft dankend einschieben und ehe man sich versah, lag man blöderweise binnen 2 Minuten 0:2 hinten. Nun dauerte es eine gefühlte Ewigkeit ehe sich die Gäste nach dem Doppelschlag wieder im Spiel zurückmeldeten, selber aussichtsreiche Aktionen kreieren konnten, die jedoch im letzten Drittel nicht konsequent zu Ende gespielt wurden.
Das gab zwar selbstbewussten für eigene Aktionen und dennoch gab es da noch die Offensive der Hausherren die nach einem erneuten Aussetzer in der Defensive eiskalt das Ergebnis auf 3:0 erhöhten.
Doch nur kurze Zeit später keimte nach einem Freistoßtor von Anton Ludwig noch einmal Hoffnung auf und so konnten man infolge des 1:3 selber auf die gegnerische Abwehrreihe Druck ausüben und die Hausherren zu Fehler zwingen, leider blieben diese Chancen bis zur Halbzeit ungenutzt.
So stand es zur Halbzeit zwar 3:1, auch weil Paul den Brieskern oftmals buchstäblich „den Arsch rette“, dennoch waren die Knappen motiviert und gewillt in der 2. Halbzeit den Anschlusstreffer zu erzielen und dann kam es wie es kommen musste…

Ein hoher Ball wurde unsererseits so unglücklich verlängert, das die Gastgeber 2 Minuten nach dem „Pausentee“ mutterseelenallein auf das Gehäuse von Paul marschieren und folglich eiskalt auf 4:1 erhöhen durften.
Nun schien die Jagd auf Punkte völlig beendet zu sein. Doch trotz des hohen Rückstand erspielten sich die Knappen einige gute Chancen die zum einen nicht mit voller Entschlossenheit zu Ende gespielt wurden oder zum anderen bei guten Abschlüssen von Anton Ludwig und Marlon Kubisch das Aluminium im Weg stand.
Die Hausherren hingegen nutzten fast jeden nach vorn getragenen Angriff, erhöhten somit stetig das Ergebnis und am Ende steht aus Sicht des FSV Glückauf Brieske/Senftenberg eine herbe 1:7 Niederlage die es so erstmal zu verdauen und verarbeiten gilt!

Aufstellung:

Paul Zagorovskiy (TW), Max Sieber, Anton Ludwig (1 Tor), Jonas Zimmer, Anton Wuttke, Philipp Barnack, Julian Thies (C), Ben-Niclas Noack, Richard Bertram, Niklas Szewczyk, Nico Hoffmann — Baran Atmis, Alessandro Pawlewitz, Eleftherios Bairaktarov, Mahdi Hashemi, Marlon Kubisch

Attachment

Leave a Comment