Verdienter Ausgleich für die #fsvb1 in schier letzter Minute

15. August 2021

Wie bereits im Vorjahr, konnten sich beide Vereine auf ein erneutes Testspiel einigen und so trafen die U17 der Briesker Knappenschmiede am gestrigen Samstag auf die U17 des SV Lausitz Forst.

Nicht nur die Spielpaarung glich der aus dem Vorjahr, sondern auch das Spielgeschehen beschaffte den Beteiligten auf und neben dem Spielfeld sowie den Zuschauern ein Dejavue.

Mit Spielbeginn war klar, dass sich die Herangehensweisen beider Teams sprichwörtlich beißen und so sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit keinen fußballerischen Leckerbissen.
Während die Knappen stets um spielerische Lösungen bemüht waren, konzentrierten sich die Hausherren auf lange Bälle, die sich wie im letzten Jahr als eine Herausforderung für unsere Defensive herausstellen sollte.
Darüberhinaus mussten die Briesker von der ersten Sekunde an mit einer unnötigen Zweikampfhärte der Gastgeber leben und ließ sich so vermutlich von den eigenen vorgegeben Werten ablenken. Wenig Stimmung/Kommunikation sowie halbherzig geführte Zweikämpfe sollten zusätzlich den ohnehin schon mangelnden Spielfluss der ersten Halbzeit bestimmen.
Trotz einiger guter Torchancen konnten die Schwarz-Gelben in der ersten Halbzeit nur ein Mal nach einem schönen Angriff über Philipp Barnack und dem Torschützen Jonas Zimmer jubeln.
Leider wurde der Treffer zum 0:1 in der 5. Minute für die Briesker Knappen noch in der ersten Halbzeit durch die Hausherren egalisiert. Ein langer Ball und die bereits angesprochenen Probleme beim verteidigen dieser Situationen sollte die Hintermannschaft durcheinanderbringen und die Forster Offensive nutzte dies sofort zum 1:1, was auch gleichzeitig als Halbzeitergebnis notiert werden durfte.

Taktisch und mental etwas justiert ging es nun in die zweite Halbzeit und leider mussten wir schon kurz nach Wiederanpfiff, nach einem individuellen Fehler in der eigenen Defensive, das zweite Gegentor hinnehmen und nun schien ein kleiner Ruck durch die Mannschaft zu gehen.
Wesentlich motivierter, fokussierter und mit mehr Selbstvertrauen gingen die Knappen nun zu Werke.
Spielerisch sah es nun wesentlich besser aus und schon war auch direkt mehr Feuer im Team der Gäste.
Trotz zahlreicher Wechsel erspielten sich die Knappen nun immer wieder gute Chancen die zu meist unglücklich auf der Strecke blieben und so dauerte es bis zur 80. Minute ehe Baran Atmis den hochverdienten 2:2 Ausgleich erzielte.

Somit bleibt die U17 in der Vorbereitung ungeschlagen und schon am nächsten Wochenende wird man sehen was das für ein Wert mit sich bringt.
Denn dann beginnt endlich wieder der Pflichtspielbetrieb und wir sind zu Gast bei der SV Falkensee-Finkenkrug.

Attachment

Leave a Comment