#fsverste mit Sieg in die Pause

31. Oktober 2020

FSV Brieske-Senftenberg – SG Phönix Wildau 4:2 (3:1). Tore: 1:0, 2:0 und 3:0 John (15./18./26.), 3:1 Goltz (39.), 3:2 Damm (47.), 4:2 Schmidt (72.), Schiedsrichter: Zimmer, Zuschauer: 115.

LiveTicker und Statistik

Die Hausherren verdienten sich die Führung nach gutem Beginn. Ein Strafstoß musste zur Führung herhalten. War es eine harte, aber vertretbare Entscheidung, ließ sich John die Chance nicht nehmen. Keine zwei Minuten später rächte Schmidt ein überhartes Einsteigen an der Seitenlinie mit dem nächsten Flankenlauf und John war in der Zentrale zur Stelle. Das überharte Einsteigen der Gäste nahm im Verlauf nur wenig ab und nach einem Tritt gegen Knoppik im Strafraum, war es erneut John, der vom Punkt traf. Zu sicher fühlten sich die Hausherren nach der sicheren Führung und ließen sich den Anschluss einköpfen. Den zweiten Treffer unbedingt verhindern wollend, agierten die Knappen zu lasch und sahen sich dem 3:2 gegenüber. In die Phase, in der das Spiel zu kippen drohte, war es ein guter Einsatz von Hildebrandt, der Schmidt bediente und das 4:2 im langen Eck lag. Die unzufriedenen Gäste können bis zum Ende der Partie noch froh sein, mit 11 Spielern vom Platz gekommen zu sein, als die Unparteiischen verwarnte Spieler am Leben ließ.

Ein insgesamt keinesfalls unverdienter Sieg der Hausherren, die sich mit der Wasserlandschaft Elsterkampfbahn besser anfreundeten. Die mögliche Sperrung durch den Unparteiischen und das Ausweichen auf den Kunstrasen verhinderte die mangelhafte Spielvorbereitung der Gäste, die nur Rasenschuhe mithatten.

Attachment

Leave a Comment

test1337
femdom-scat.com
femdommania.net