#fsva mit erneuter Niederlage

20. September 2020

0:1 Janne Medenwald (Elfmeter, 2. Spielminute)

Mit dem ersten Vorstoß gelang es dem Stürmer der Bernauer Mannschaft sich gegen 2 Männer durchzusetzen und nur per Foul im Strafraum gestoppt zu werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Schütze flach unten rechts, wobei der Keeper der Briesker noch mit den Fingerspitzen dran war.

1:1 Arash Hashemi (16. Spielminute)

Nach einer Flanke durch Moritz und der missglückten Annahme von Herrmann erkämpften wir uns den Ball zurück. Der Ball wurde auf Arash halb links abgelegt und aus rund 16m in die Maschen gehauen. Ein Traumtor.

2:1 Alex Zuravlev (19. Spielminute)

Mit einem schnell eingeleiteten Gegenangriff und sauber herausgespielten Spielzug der Briesker konnte Alex den Ball aus 16m flach unten links einschieben. Starke mannschaftliche Leistung bis dahin, die Lust auf mehr machen sollte. Das 2:1 hielt sich dann auch bis zur Pause

2:2 Denis Kyyan (50. Spielminute)

Nach dem gefühlt 20. langem Ball der Bernauer gelang es ihnen sich wieder über Rechtsaußen durchzusetzen. Die Nummer 13 brauchte bloß den Ball auf Höhe des 16ers ablegen und die Nummer 20 einschieben. Einfach zu billig und mit zu wenig Biss verteidigt.

2:3 Nick Pfeifer (76. Spielminute)

Man hätte denken können, dass es nicht mehr schlechter werden kann, jedoch hat sich der Gedanke nach mehreren missglückten Angriffen und einem Hochkaräter auch zerschlagen. Die Nummer 8 der Bernauer setzt sich gegen 3 Mann durch und legt quer auf den Spieler mit der Nummer 10, der in aller Seelenruhe einschieben kann. Wieder wurden die oft angesprochenen Briesker Tugenden wie Kampf und Leidenschaft missachtet und zu halbherzig verteidigt, zumal es der erste wirklich herausgespielte Angriff der Bernauer war.

Rote Karte Toni Frenzel (90.+2. Spielminute)

Kurz vor Schluss probierten die Knappen sich nochmal aufzuraffen um den Ausgleich zu erzielen, jedoch wurde die Hoffnung durch die Rote Karte nach einer Notbremse massiv getrübt. Nach einer missglückten Annahme von Toni gelang es der Nummer 13 den Ball zu schnappen und aufs Tor zu rennen. Im Laufduell um das Runde kam unser Kapitän zu Fall und zog den Gegenspieler mit runter. Zu all dem Übel gab es natürlich noch einen Freistoß in guter Position. Bitter! Hoffen wir, dass unser Kapitän keine allzu harte Strafe bekommt.

2:4 Etienne Schickram (90.+3. Spielminute)

Und natürlich wurde dieser Freistoß auch eiskalt reingemacht, da die Mauer an dem Tag auch nicht mehr springen wollte. Das war der doppelte Nackenbruch vor Schluss!

Fazit:

Nach einer zu Beginn vielversprechenden Leistung hat man in der zweiten Hälfte wenig gutes fußballerisches Material gesehen. Gesamt gesehen hätte man sich doch einen Punkt mindestens verdient, da die Bernauer nach dem Motto „hoch und weit bringt Sicherheit gespielt haben. Trotzdem Kopf hoch und weitermachen!

Leave a Comment