Remis für #fsvf1 nach Marathonwoche

5. September 2020

F1 gg Schwarzheide

Am Ende der Marathon Woche für unsere F1, nach Pokal am Samstag, Testspiel Montag und Punktspielauftakt am Mittwoch, stand diesen Freitag der nächste Härtetest gegen die Jungs der BSG Chemie Schwarzheide auf dem Programm.

Man merkte den Jungs etwas die Müdigkeit an und der körperlich überlegene Gegner bespielte uns recht clever. Die Gäste standen sicher hinten drin und spielten sich immer wieder gefährlich vors Tor. Logische Folge war das 0:1 für die Gäste, was allerdings der Zufall etwas begünstigte. Unsere Jungs versuchten trotzdem spielerische Lösungen zu finden, womit sie sich aber sichtlich schwer Taten und nur sehr sporadisch in Tornähe kamen. Iven im Tor verhinderte einen höheren Rückstand. Und wenn er mal geschlagen war, stand Ansger oder ein anderer Mitspieler bereit und hielten für unser Team den knappen Pausenrückstand.

Es sah nicht danach aus, dass heute hier etwas zu holen wäre. Auch die zweite Spielgälfte startete wenig zuversichtlich. Wieder machten die Gäste Druck und nutzten ein Missverständnis unserer sonst starken Abwehr zum 0:2. Nun konnte man denken, dieses Spiel wäre verloren, doch unsere Mannschaft war an der Ehre gepackt und übte ihrerseits jetzt endlich Druck auf den Gegner aus. Das zahlte sich recht schnell aus. Der Gegner machte jetzt auch Fehler und wir näherten uns dem Tor immer mehr. Unser Ehrentreffer lag förmlich in der Luft. Alle Jungs legten eine Schippe drauf und tatsächlich schaffte der nun immer auffällige Neuzugang Basti den Anschlusstreffer mit einem satten Schuss in die kurze Ecke. Unsere Jungs spielten sich in einen kleinen Rausch und wollten jetzt auch noch den Ausgleich.
Das Spiel fand fast nur noch in der gegnerischen Hälfte statt und schließlich gelang Jonah aus dem Rückraum mit einem Schuss über den Torwart der viel umjubelte, verdiente Ausgleich.
Jetzt wollte Brieske sogar noch alle 3 Punkte auf der Elsterkampfbahn lassen, aber auch der Gegner wittert noch einmal die Chance gegen unsere hoch aufgerückte Abwehr. Die Zuschauer durften 2 wilde letzte Minuten verfolgen. Fast mit dem Schlusspfiff musste Iven noch einmal in allerhöchster Not retten und warf sich mit allem, was er hatte, in den Ball, der mit voller Wucht in seinem Gesicht landete. Aber Iven schüttelte sich kurz und konnte noch die letzten Sekunden zu Ende spielen.

Am Ende ein gerechtes Unentschieden, nach 2 komplett verschiedenen Halbzeiten. Starke  kämpferische Leistung der Jungs und in Halbzeit 2 auch spielerisch. Darauf lässt sich aufbauen. Nächste Woche Freitag geht es zum Auswärtsspiel nach Großkmehlen.

Für unser Team spielten:

Iven Hoppe (TW), Sebastian Skorwider (1 Tor), Ansgar Schlipp, Luca Tony Schramm, Luca Majunke, Tom Riemer, Johna Balzer (1 Tor), Paul Weser, Karl Willi Pötschke

Text: C. Langnickel

Attachment

Leave a Comment