#fsva scheidet im Pokal aus

23. August 2020

Über knappe 80 Minuten spielbestimmend, zahlreich erspielte Chancen und trotzdem verloren und somit aus dem Landespokal ausgeschieden ist unsere A Jugend. Am Ende gewinnt Neuenhagen durch drei Standardsituationen mit 3:1 das Spiel. Unser erstes Pflichtspiel seit seinem knappen halben Jahr begann sehr nervös. Der Gegner lief in den ersten 10 Minuten jeden Ball hinterher und pressten uns tief in unsere Hälfte. Leider überstanden wir diese Phase nicht schadlos und nach einem Freistoß köpfte der Gegner unbedrängt ein. Nach ca 10 Minuten fingen wir uns immer besser und übernahmen die Spielkontrolle von Minute zu Minute immer mehr. wir eroberten uns verlorene Bälle ganz schnell wieder zurück und waren gefühlt die restliche Halbzeit nur noch in der gegnerische Hälfte. wir erspielten uns alleine in der ersten Halbzeit 7 hochkarätige Chancen aber konnten leider keine davon nutzen weil wir entweder nicht konsequent genug waren oder den gegnerischen Keeper einfach in der Flucht angeschossen haben so stand es zur Halbzeit 0:1 und keiner wusste wirklich warum. In der zweiten Halbzeit wollten wir den Druck sehr hoch halten und den Gegner weiter bespielen so dass irgendwann das Tor fällt. Diesen extremen Druck wie noch in letzten halben Stunde der ersten Halbzeit konnten wir nicht halten aber wir waren spielbestimmend weiterhin und kamen zu weiteren guten Möglichkeiten. Leider würden sie wieder nicht genutzt . Natürlich und selbstverständlich ist es auch das wir trotz aller Überlegenheit noch viele technische Unsauberkeoten im Passspiel und in der Ballbehandlung hatten aber durch unseren Kampf und Leidenschaft machten wir vieles davon weg. Leider wurde eine Unsauberkeit dann Mitte der zweiten Halbzeit bestraft. Im Aufbauspiel verloren wir den Ball und eine Einzelaktion brachte den Gegner einen Elfmeter . Ob es einer war kann man drüber streiten aber ändern konnten wir es nicht. Neuenhagen verwandelten diese und lag wie auch immer 2:0 vorne. wir rannten weiter an und versuchten alles um DAS Spiel zu drehen aber dann kam der endgültige Knackpunkt . uns wurde in der Vorwärtsbewegung ein klarer Elfmeter verwährt und im Gegenzug bekommt der Gegner einen Freistoß zurecht zugesprochen .und dieser saß dann auch sehr genau und mit dem dritten Torschuss im Spiel fiel auch das dritte Tor für den Gegner. Aber auch danach muss man unser Team loben sie gaben einfach nicht auf sondern wollten unbedingt hier noch was reizen und zumindest mit dem Ehrentreffer belohnt werden. dieser fiel dann noch durch Marvin der einfach mal schoss und der Keeper im Tor das Ding einfach mal über seine Hand gleiten ließ ins eigene Tor. Leider konnten wir keinen weiteren Treffer erzielen. Am Ende schaltete sich sogar noch Til mit vorne ein und auch er hatte noch eine 100%ige Chance per Kopf nach einem Freistoß aber passend zum Spiel flog auch dieser knapp über das Tor. Trotz allem war es eine Leistung auf die weit er aufbauen kann und zeigt das die Mannschaft sich nach den zwei heftigen Testspielklatschen auf einem guten Weg befindet.

Attachment

Leave a Comment