Saisonstart endet im Desaster für #fsverste

22. August 2020

Saisonstart endet im Desaster für #fsverste

Motiviert von einer guten Vorbereitung und einem überlegenen ersten Pokalspiel wollten die Knappen erfolgreich in die Saison starten. Sollte es noch ein Funken Motivation benötigt haben, war die Ansetzung gegen Hohenleipisch eigentlich ausreichend genug.

Was die #brieskerknappen dann aber über weite Teile auf dem Platz ablieferten ließ an Einsatz und Motivation zweifeln. Wenig Offensivwillen, zahlreiche einfache Fehler in Aufbau und Passspiel, machte es den Gegner sehr einfach zu verteidigen.

Mit dem guten Auftakt der Hausherren war die Hoffnung auf einen Erfolg gegeben, auch wenn Malinski aus wenigen Metern in Richtung Elster schoss. Da die Gäste zu Beginn offensiv nur wenig auf den Platz brachten, blieb die Partie vollumfänglich ausgeglichen und nach 30 Minuten rechnete niemand mit diesem Schlussspurt.

Nach gutem Pass von Klotz, den viele schon abschrieben, war Jeng schneller und schob unter Gästetorhüter Kotte zur Führung ein. Davon zeigten sich die Gäste aber wenig geschockt und waren fortan besser im Spiel. Nutzte der VfB einen Fehler zum Ausgleich, war es eine Ecke, die Preibisch aus dem Rückraum zur Pausenführung versenkte. Den dritten Treffer verpassten die Gäste mit einem Flachschuss von Preibisch.

Wer nach der Pause energische Knappen erwartete, sah sich enttäuscht. Versuche in die Offensive zu kommen blieben erfolglos, Pässe waren zu ungenau oder einfach schlampig gespielt. Die Großchance zum Ausgleich gab es in Minute 65, als ein Rückpass zum indirekten Freistoß führte. 5 Meter vor dem Tor schloss Schmidt ab und traf dabei vermeintlich die Hand eines Verteidigers. Da es aber mit Ecke weiterging, sahen die guten Unparteiischen kein Handspiel.

Auf der Gegenseite war Preibisch allein durch und Ehrlich parierte im Eins gegen Eins glänzend und hielt seine Mannschaft im Spiel. Auch diese Glanztat sorgte nicht für ein Aufbäumen oder gar einen Schub für die Knappen, diese Partie noch drehen zu wollen. Minuten vor dem Ende öffneten die Knappen mehr und mehr, brachten den VfB mit einem Fehlpass in einen Konter, der abseitsverdächtig zum 1:3 im Tor landete.

Vollkommen desorientiert wurde bei den Gästen noch Walter angeschossen, der sich über das 1:4 und den Endstand freuen durfte.

Lange hat man die Knappen nicht so enttäuschend auf dem Platz gesehen, ohne Mut, ohne Leidenschaft und ohne den Willen, ein Spiel zu gewinnen. Den Willen es zu versuchen sprechen wir niemanden ab, aber wenn dieser Einsatz das Credo der Saison sein wird, kann einem Angst und Bange werden.

 

 

Attachment

Leave a Comment

test1337
femdom-scat.com
femdommania.net