Klare Niederlage für #fsvb

30. Oktober 2019

B-Junioren Brandenburgliga – 9. Spieltag

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg: Moritz Herz, Lukas Kanter, Josel Niklas Muschter (50. Niklas Wagner), Moritz Sachse, Joona Schurrmann (31. Lucas Findeisen), Justin Engelmann, Fabio Großmann, Tim Meinke (68. Paul Noack), Nico Lorenz, Jonas Weber, Omar Mohammad
Trainer: Mario Kühnel – Trainer: Marcel Czyply-Justus
Schiedsrichterin: Ricarda Lotz – Zuschauer: 23
Tore: 1:0 Justin Engelmann (6.), 1:1 Sebastian Hoyer (26.), 1:2 Timm Renner (33.), 1:3 Kevin Peschel (36.), 1:4 Kevin Peschel (68.)

Gegen den Tabellendritten wollte unsere Mannschaft effektiv, gut gestaffelt und mit dem nötigen Glück etwas einsammeln und begann sehr gut. Ein Freistoß von Justin Engelmann aus knapp 30 Metern strich in den Winkel und nach sechs Minuten führte unsere Mannschaft.

Die Führung sollte Ruhe bringen und Selbstvertrauen, doch die Gäste, nicht umsonst vor dem Spiel auf Rang Drei, wussten immer wieder in die Gefahrenzone zu kommen. Leider fehlte unserer Mannschaft in einigen Momenten die Handlungsschnelligkeit und Übersicht, um die Möglichkeiten der Gäste zu verhindern.

Zweimal Glück hatte unsere Mannschaft bei Abschlüssen der Gäste, die durch die Abseitsfahne unterbrochen wurden. Die Gästefans, die stets auf der Abseitslinienhöhe wanderten, sahen dies anders und haderten fort an mit jeglichen Entscheidungen. Leider verhöhnten die Zuschauer die Unparteiischen mit zunehmender Spielzeit mehr und mehr und machten sich über jegliche Entscheidungen lustig.

In Zeiten von Schiedsrichterunterbeständen und Ausschreitungen gegen Schiedsrichter zeigten die Zuschauer hier ein tolles Negativbeispiel für die Anerkennung des Ehrenamtes Schiedsrichter.

Nichts desto trotz drückten die Gäste weiter auf den Ausgleich und trafen zu diesem auch verdient, als Moritz im Tor nicht gut aussah. Mit dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Joona waren die Gäste dann auch in der Zentrale noch überlegener und münzten diese in zwei weitere Treffer bis zur Pause aus. Die Gäste drückten auch in der zweiten Halbzeit auf das Tempo und unsere Mannschaft musste kräftig ackern, hielt aber dank Moritz, der einige sehr gute 1 gegen 1 Aktionen vereitelte, das Ergebnis offen.

Kleine Bemühungen in der Offensive verpufften leider, so dass unsere Mannschaft durch die Ausfälle von Josel und Tim nun zwei weitere wichtige Faktoren im Spiel fehlten. Gut zehn Minuten vor dem Ende war die Partie mit dem 1:4 entschieden.

Die Niederlage ist kein Beinbruch für unsere Mannschaft und auch die kommende Partie bei Cottbus II wird schwer, doch die intakte Mannschaft wird weiter versuchen die Favoriten zu ärgern und in den kommenden Wochen wichtige Punkte zu sammeln, um im Tabellenmittelfeld zu überwintern.

Attachment

Leave a Comment

test1337
femdom-scat.com
femdommania.net