#fsvfrauen verlieren Schlammschlacht

27. Oktober 2019

Heute stand für uns das Pokalrückspiel in Gießmannsdorf an. Das 1:1 Unentschieden der Vorwoche war für uns eine gute Grundlage und mit einem starken Kader wollten wir heute in die nächste Pokalrunde einziehen, da wir wussten, dass wir definitiv eine Chance gegen die SGG haben.

Punkt 11 pfiff der Schiedsrichter die Partie an. Es war erneut ein Spiel auf Augenhöhe und in den ersten Minuten erspielten wir uns gute Chancen. Doch je länger die Hälfte lief, desto mehr Platz ließen wir Gießmannsdorf und sie konnten ihr Spiel aufziehen. Die Chancen auf beiden Seiten wurden jedoch nicht genutzt, sodass es in eine torlose Pause ging.


Auch die zweite Hälfte begann auf Augenhöhe. Und den Mannschaften wurde klar, dass nun offensiver gestellt werden musste und hinten aufgemacht werden muss. Und da rutschte ein langer Ball durch unsere Abwehr und Lea Galuschka schob zum 1:0 ein. Doch wir ließen die Köpfe nicht hängen und im Gegenzug konnte Svenja einen Abklatscher der Torhüterin im Netz versenken. Es war wieder ausgeglichen und wir wollten nachlegen. Doch durch eine Ecke erhöhte Gießmannsdorf gleich wieder auf 2:1. Unsere Spielzüge wurden zu hektisch gespielt und so folgte 10 Minuten später, durch eine vermeintliche Abseitsposition, das 3:1. Das 4:1 war dann der Schlussstrich. Wir haben alles gegeben, doch müssen (nicht unbedingt verdient) als Verlierer vom Platz gehen. Das Ergebnis spiegelt keinesfalls das Spiel wieder, denn so überlegen war Gießmannsdorf nicht.


Nun müssen wir den Pokal abhaken und wollen in der Saison die Niederlagen wettmachen und dort mit unserer Leistung überzeugen und möglicherweise im Kampf um die Top 3 mitspielen.


Wir drücken der SG Gießmannsdorf nun die Daumen im Pokal und konzentrieren uns selbst voll und ganz auf den Ligabetrieb.
Kommendes Wochenende haben wir Zeit zum durchatmen bevor es am 10. November zum Liganeuling Groß Leuthen geht.

Für Brieske im Einsatz:
Moo, Sarah, Lena, Lisa, Susi (C), Neele,
Svenja (1), Maja, Jessi, Laura, Katrin, Ronja

Attachment

Leave a Comment