#fsva scheidet im Landespokal aus

20. Oktober 2019

#gutebesserungmartin

Bevor ich etwas zum Spiel sage möchten wir unserem Spieler Martin eine Gute Besserung wünschen der sich heute kurz vor Spielende verletzt hatte.

Wir hoffen das es nicht ganz so schlimm ist und wir ihn bald wieder auf dem Spielfeld sehen.

Toller Pokalfight unserer A Jugend gegen den Tabellenführer der Brandenburgliga von RSV Eintracht Stahnsdorf. Am Ende unterlag man mit 0:1 und schied im Pokal aus aber dies mit erhobenen Hauptes und der Erkenntnis, dass man auf den richtigen Weg gegen “ größere“ Gegner mitzuhalten. Das Spiel begann für uns eigentlich gut. Wir waren gleich wach und versuchten den Gegner früh unter Druck zu setzen. Aber dieser fand fast immer eine Lösung sich daraus spielerisch zu befreien. Schon nach 10 Minute merkte man dies wird ein verdammt schweres Unterfangen siegreich vom Platz zu gehen. Als wir dann eben das erste Mal versucht haben etwas durchzuschnaufen und wir bis zur 25 Minuten etwas die Ordnung verloren nutzte dies der starke Gegner aus und machte in dieser Phase auch das am Ende des Tages entscheidende Tor.

Wir konnten danach das Spiel etwas beruhigen und den Gegner etwas vor unserem Tor fernhalten. Und in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit fanden wir nochmal unsere zweite Luft und wir kamen zu paar gute Möglichkeiten und einer riesen Chance durch Danny die er diesmal leider knapp vergab. So ging es dann mit etwas Glück aber auch ganz viel Engagement mit einem knappen 0:1 in die Halbzeit. In der zweiten blieb die Intensität des Spieles sehr hoch. RSV war optisch überlegen und erspielten sich etliche sehr gute Chancen aber auch weiterhin hatten wir etwas Glück was wir uns aber durch unseren absoluten begeisterten Kampfeswille verdient haben. Aber wenn man auch hier auf keinen Fall vergessen zu erwähnen ist Til.

Til kam nach einer 5wöchigen Verletzungspause zurück und zeigte eine herausragende Leistung mit vielen tollen Paraden. So stand es weiterhin nur 0:1 und wir versuchten weiterhin dieses Ergebnis zu korrigieren. Wir lösten die Abwehr und warfen alles nach vorne was wir haben. Aber diesmal sollte es nicht reichen und der Gegner aus Stahnsdorf brachte das Ergebnis nach Hause .

Zum Schluss gab es dann noch lobende Worte vom gegnerischen Trainergespann und auch den Spielern für unsere Jungs. Und beim Auslaufen durften sich dann unsere Jungs ihren verdienten Applaus der Zuschauer und Eltern abholen die auch erkannten das wir einen tollen Kampf geboten haben und alles versuchten um das Spiel zu gewinnen Nächste Woche geht es dann in der Liga weiter wo wir dann drei weitere Punkte sammeln wollen um dann in der nächsten regelmäßig gegen solche Gegner spielen zu dürfen.

Leave a Comment

test1337
femdom-scat.com
femdommania.net