#fsvfrauen verlieren Auswärtsspartie

15. September 2019

Zum zweiten Saisonspiel führte uns der Weg nach Lubolz. Aus unserem Luxusproblem, mit ausreichend Spielern, Stand Donnerstag, wurde ein Spielermangelproblem. Durch Verletzungen, Krankheit usw fehlten wichtige Stammspieler. Nichtsdestotrotz schickten wir eine gute Mannschaft auf den Platz.

Kurz vor 13 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie an. Wir kamen auch gleich gut in die Vorwärtsbewegung, hatten jedoch Probleme mit dem Zustellen der Gegner.

In der 8. Minute hatten wir ein zu großes Loch in der Abwehr und durch einen weiten Pass in dieses Loch, war die komplette Abwehr überspielt und eine blau-weiße Spielerin schob den Ball ganz einfach an Moo vorbei.
Unser Spiel war im Allgemeinen viel zu träge. Die Pässe kamen zu unscharf und zu ungenau, es gab keine Bewegung zum Ball… Und daraus resultierte auch das 2:0 für die Heimmannschaft.


Im Vergleich zur letzten Woche war unser Spiel komplett anders, wir zeigten nicht den Willen zu gewinnen.

Zur Pause pushte Dani uns noch einmal, denn es war noch nichts verloren.

Unser Spiel besserte sich, doch unsere Chancen nutzten wir weiterhin nicht. Lubolz ging sehr hart in die Zweikämpfe und machte uns das Spielen schwer. Sie schmissen sich in die Bälle, standen immer wunderbar in unseren Passlinien und bekamen immer ein Bein dazwischen.
Somit mussten wir als Verlierer vom Platz gehen, obwohl wir vorrangig das Spiel bestimmt haben.

Wir wollen die Köpfe aber nicht hängen lassen und blicken in Richtung Falkenberg. Dort wollen wir die Leistung von heute wieder wettmachen.

Kreisliga Frauen – 2. Spieltag

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg: Monique Schulz, Neele Hartung, Laura Möbus, Lisa Gajowiy, Sarah Strauß, Lena Spallek, Ronja Bodesheimer, Jessica Sega (36. Debby Ritter) – Trainer: Daniela Koroll

Attachment

Leave a Comment

femdom-scat.com
femdommania.net