#fsvc1 mit Niederlage zurück

23. Mai 2019

Beim ehemaligen Europapokalteilnehmer von 1984 demonstrierten unsere Knappen, dass sie auch auf historischen Rasenplätzen und unabhängig der Tabellenkonstellation Spiel kontrollieren und diktieren können. Von der ersten Minute zeigten wir uns optisch überlegen und drückten den Gastgeber in deren Hälfte. Viele Bälle gewannen die Defensivkünstler bereits im Mittelfeld und verteilten sie dann auf die Offensivkräfte. Kevin, Julian und Patrick konnten aber durch die Überzahl an Blauen im letzten Moment gestört werden. Die größte Gefahr beschworen Marlon und Joona mit Schüssen von der Strafraumkante herauf. Auf der anderen Seite strahlte Moritz bei 2 gefährlichen Schüssen Sicherheit aus, so dass zum Pausentrunk ein torloses Remis stand.

Druckvoller und zielstrebiger galt es in der zweiten Hälfte endlich den verdienten Führungstreffer zu erzielen. Julians Kopfball blockte ein Stahl- Verteidiger im letzten Augenblick. Seinem Linksschuss fehlte die Präzision und Lukas einige Millimeter Körperhöhe für einen gezielten Kopfball nach Marlons Ecke. In Minute 47 trieb Lukas den Ball im zentralen Mittelfeld in Richtung Gastgebertor. 3 Gegner stellten sich in den Weg. Der Ball ging über in die Reihen des FC und trotz Überzahl in Ballnähe kamen unsere Knappen erst beim Wiederanstoß an das Leder. Weder 4 Verteidiger, noch Moritz im Tor konnten den Ballverlust des Innenverteidigers korrigieren. Die Platzherren zeigten sich nun dynamischer und unseren Jungs fehlte nach dem aufwendigen Spiel etwas die Frische, um im Mittelfeld nochmals die Zügel zu straffen. Nichtsdestotrotz kämpften wir bis in die Schlussminuten um den Ausgleich. Kurz vor Abpfiff entschied der FC dann nach einem Klassekonter das Spiel endgültig. Die 2:0 Niederlage spiegelt nicht annähernd das gute Spiel unserer Jungs wieder. Etwas mehr Körpereinsatz und Cleverness sind am Donnerstag gefragt, um den FSV Luckenwalde in die Knie zu zwingen und das Frustlevel auf den Kopf zu stellen.

 

C-Junioren Brandenburgliga – 23. Spieltag

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg: Moritz Herz, Leon Langer, Lucas Findeisen, Joona Schurrmann, Richard Jank, Marcel Berger (60. Leon Loos), Richard Bertram, Julian Thies, Marlon Kubisch (60. Janosch Oleg Fromme), Patrick Rau (70. Eleftherios Bairaktarov), Kevin Schulz (56. Fabian Donath) – Trainer: André Apelt – Trainer: Michael Piontek
Schiedsrichter: Sebastian Rother – Zuschauer: 55
Tore: 1:0 Fabien Marquardt (47.), 2:0 Fabien Marquardt (66.)

Leave a Comment