Torregen für #fsvfrauen

1. April 2019

Um nicht aus dem Spielrhythmus zu geraten und einen weiteren Test zu bestehen, reisten wir am Sonntag Nachmittag nach Goppeln bei Dresden.

Unser Kader war leider etwas knapp, da wir sehr mit Verletzungen zu kämpfen haben. So entschlossen sich die Trainer dazu, wieder auf dem normalen Kleinfeld zu spielen, aber 2x 45 Minuten. Und das Spiel ging richtig gut los. Schon nach 2 Minuten brachte Debby uns in Führung. Maja geht auf außen durch, spielt in den Strafraum, der Versuch der Abwehr den Ball zu klären misslang, Debby hält den Fuß dazwischen und trifft flach in die Ecke. Darauf folgt gleich die nächste gute Chance für uns. Lisa und Sarah spielen sich mehrmals durch die Gegenspielerin durch, lassen alle anderen stehen, doch am Ende geht der gute Versuch rüber.  In der 9. Minute zeigt Maja wieder was sie drauf hat. Sie bekommt den Ball aus der eigenen Hälfte und läuft einfach bis zum gegnerischen Strafraum und macht das Tor, scharf und gekonnt ins Eck.

In den Anfangsminuten sind wir also klar die dominierende Mannschaft. Goppeln hat zwar auch einzelne gute Aktionen nach vorn, gefährlich wird es aber nicht.
Das Spiel verläuft dann erst einmal etwas ruhiger, ehe Lisa in der 22. Minute auf 3:0 durch ihren schwächeren linken Fuß erhöht. 😁 Durch ein böses Foul bekommt Sarah, verdient, die gelbe Karte… Man man man.  Danach läuft der Ball wieder ruhiger. Die erste Großchance gab es dann in der 35. Minute für die Gegner. Moo ist schon geschlagen, das Tor ist leer, der Ball geht aber nur gegen die Latte und beim zweiten Versuch daneben.  Nach dieser Aktion wachten wir wieder auf und gaben noch mal richtig Gas. Innerhalb von 5 Minuten schrauben wir das Ergebnis hoch. Zwei Tore von Ronja und jeweils eins von Maja und Neele brachten uns die verdiente 7:0 Pausenführung. Und nach der Pause ging es gleich munter weiter. Geburtstagskind Jessi nutze gleich zwei gute Chancen zum 8:0 und 9:0. Und dann trifft auch Sarah und macht das Ergebnis zweistellig. Nach einem Abpraller steht sie richtig und zieht aus kurzer Distanz unhaltbar ab.

Danach wird das Spiel wieder sehr ruhig. Einzelne Aktionen auf beiden Seiten werden gut herausgespielt, aber der letzte Pass bzw der Torabschluss kommen zu ungenau. In der 80. Minute ist es dann eine Gegnerin, die unser Ergebnis auf 11:0 erhöht. Das weckte Jessis Torlaune noch mal, denn nur kurze Zeit danach macht das Geburtstagskind ihr 3. Tor zum 12:0. Langsam ist die Kraft raus und viel kämpfen mussten wir auch nicht mehr, da das Spiel schon deutlich gewonnen war. Doch Ronja wollte ebenfalls ihr 3. Tor machen und schießt einfach mal aufs Tor. Und da zappelte der Ball zum 13:0 von unserer Nummer 13 im Tor. Und damit war das Spiel vorbei.

Wir sind sehr stolz auf die gezeigte Leistung. Alle haben ihr bestes gegeben, super zusammen gespielt und endlich ihre Chancen genutzt, was in den letzten Spielen gefehlt hat. Trainerin Dani ist sehr zufrieden und geht nun optimistisch gestimmt mit uns weiter in die Rückrunde. Nächste Woche wartet auf der Elsterkampfbahn die SG Diana Haida auf uns. Und wir wollen die drei Punkte natürlich zu Hause behalten. Kommt vorbei. 14 Uhr rollt der Ball.

Forza Brieske 💪❤️

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg: Monique Schulz, Neele Hartung, Katrin Hohe, Sarah Strauß, Maja Kuba, Ronja Bodesheimer, Debby Ritter, Lisa Gajowiy, Jessica Sega – Trainer: Daniela Koroll

Tore: 0:1 Debby Ritter (2.), 0:2 Maja Kuba (9.), 0:3 Lisa Gajowiy (22.), 0:4 Ronja Bodesheimer (43.), 0:5 Ronja Bodesheimer (45.), 0:6 Maja Kuba (46.), 0:7 Neele Hartung (47.), 0:8 Jessica Sega (48.), 0:9 Jessica Sega (50.), 0:10 Sarah Strauß (55.), 0:11 Eigentor (80.), 0:12 Jessica Sega (84.), 0:13 Ronja Bodesheimer (87.)

Attachment

Leave a Comment

test1337
femdom-scat.com
femdommania.net