Erfolgreicher Rückrundenstart für #fsvfrauen

26. März 2019

Nach dem missglückten Hinspiel gegen die Frauen aus Kirchhain hatten wir an diesem Sonntag natürlich noch eine Rechnung offen.
Da der Platz in Kirchhain gesperrt wurde, beide Mannschaften aber spielen wollten, verzichtete der eigentliche Gastgeber auf sein Heimrecht und wir durften sie auf heimischen Kunstrasen begrüßen. Da auch kein Schiedsrichter mehr angesetzt wurde, musste spontan der Kirchhainer Trainer einspringen. Das Spiel ging munter los. Auf beiden Seiten gab es ein paar Vorstöße, aber zwingende Chancen waren nicht dabei.
Das schüchterte uns aber nicht ein. Denn nach einem schönen Freistoß von Capitano Susi lässt die Torhüterin den Ball nur abprallen und Ronja steht richtig, um den Ball einfach einzuschieben. Dieser Treffer motivierte uns und gleich kam es zum nächsten gefährlichen Vorstoß. Eine gute Flanke von außen verfehlte Debby jedoch knapp.
In der 31. Minute staubt wieder Ronja ab. Susi setzt sich wunderbar durch und kann aufs Tor schießen. Wieder lässt die Torhüterin den Ball abprallen und Ronja macht das Ding eiskalt.  Zufrieden gingen wir mit der 2:0 Führung in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Hälfte waren wir wieder die drückende Mannschaft. Kirchhain hatte kaum Offensivaktionen. Uns fehlte leider der letzte Wille, den Ball über die Linie zu drücken.  Nach einem schönen Doppelpass mit Debby belohnte Neele sich für ihre starke Leistung mit dem 3:0. Man merkte jedoch deutlich, dass der Schiedsrichter die Rolle des Unparteiischen nicht annahm.  Im Strafraum kam es zu einem Zweikampf zwischen unserer Torhüterin Moo und einer Gegenspielerin. Da die Gegenspielerin fiel, entschied der Schiedsrichter natürlich und total unbegründet auf Neunmeter. Kirchhain verkürzte also auf 3:1. Dieser Treffer lag uns schwer im Magen, wir waren nicht konzentriert genug und ließen Kirchhain den Platz um auch noch das 3:2 zu erzielen. Aber wir wollten das Spiel nicht so enden lassen, wie das Hinspiel, welches wir mit 2:3 verloren. Und dann war es Debby, die uns in der 66. Minute aufatmen ließ. Nach Ronjas Antritt auf der Außenlinie, spielt sie den Ball flach in den Strafraum, wo Debby wartet und flach zum 4:2 trifft.
Und damit war es endlich vorbei. Es war fußballerisch keine bombastische Leistung, aber am Ende zählen vor allem die 3 Punkte.
Nach wie vor ist unser großes Manko aber die Chancenverwertung. Wir müssen zukünftig die herausgespielten Torchancen konsequenter nutzen. Dennoch starten wir positiv gestimmt in die Rückrunde. 💪

Kreisliga Frauen – 8. Spieltag

Monique Schulz, Susann Panusch, Neele Hartung, Katrin Hohe (41. Kathleen Bonk), Sarah Strauß, Ronja Bodesheimer, Lisa Gajowiy, Jessica Sega (41. Debby Ritter)
Trainer: Daniela Koroll – Trainer: Susann Panusch
Schiedsrichter: – – Zuschauer: 25
Tore: 1:0 Ronja Bodesheimer (28.), 2:0 Ronja Bodesheimer (31.), 3:0 Neele Hartung (59.), 3:1 Tina Götze (60.), 3:2 Kim-Alexa Katzbach (64.), 4:2 Debby Ritter (66.)

Attachment

Leave a Comment

femdom-scat.com
femdommania.net