#fsvd2 mit Arbeitssieg gegen Züllsdorf

24. September 2018

Am vergangenen Samstag konnten unsere jungen Knappen endlich wieder auf Heimischen „Kunstrasen“ kicken. Zu Gast war die SG aus Züllsdorf, die mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet sind. Unsere Jungs waren gewarnt, denn man wusste, was die Jungs inkl. Mädchen aus Züllsdorf draufhaben. Bestens eingestellt gingen unsere Jungs in diese schwere Partie.

Gleich zu Beginn der Partie setze uns Züllsdorf ziemlich unter Druck. Sie standen nach eigenen Angriffen sehr hoch und machten gekonnt viele Räume zu. Mit dieser Spielweise kamen unsere Jungs zunächst nicht ganz so zurecht. In den ersten Minuten ließen wir uns viel zu oft in die eigene Hälfte drängen und befreiten uns nur mit langen Bällen nach vorn, die meist gut von der Züllsdorfer Abwehrreihe abgewehrt wurden. Es dauerte ein wenig, bis wir konsequent zu unseren ersten Chancen kamen. Nur leider, wie auch in den Wochen zuvor, fehlte uns das letzte Quäntchen Glück vorm Tor. Auch Züllsdorf kam zu der einen oder anderen Chance die wir aber letztlich gut vereiteln konnten. Beim Stand von 0:0 ging es in die Kabine.

Mit dem ersten Durchgang konnten wir nicht zufrieden sein! Dies teilte das Trainerteam seinen Jungs mit passenden Worten mit. Die nötige Geduld sollten unsere Jungs im zweiten Durchgang haben und vor allem die nötigen Wege sollten unsere Jungs gehen, um am Ende erfolgreich zu sein. Mit gegenseitiger Motivation ging es in den zweiten Durchgang.

Und erneut schienen die Trainer die richten Worte gefunden zu haben. Sofort nach Wiederanpfiff markierte Brian Opitz das wichtige 1:0! Mit der nötigen Konzentration gelang es dann auch unserem Baran, den Knoten endlich platzen zu lassen! Er erzielte in der 34. Minute das 2:0 und in der 41. Minute das 3:0. Leider blieben wieder erneut viele Chancen ungenutzt, aber dennoch waren letztlich alle mit diesem wichtigen Heimsieg zufrieden.

Nun heißt es alles auf „Null“, denn am kommenden Sonntag reisen unsere Jungs nach Züllsdorf um sich das Ticket für’s Kreispokal Viertelfinale zu sichern. Auf geht’s!

Kader:
Kevin Keller (TW, ohne Gegentor!), Max Kossek, Alessandro Pawlewitz (C), Eric Wiezorek , Tony Kalus, Brian Opitz (1 Tor), Jannik Harvey, Baran Atmis (2 Tor), Mario Wittig, Malte Krüger, Alexander Cramer

 

Attachment

Leave a Comment

test1337
femdom-scat.com
femdommania.net