Spannung mit beleidigten Gästen bei der #fsvd2

17. Juni 2018

Auf dem Platz ließen sich die Gästespieler aber Ihr fußballerisches Können durchaus aufblitzen und gingen nach wenigen Minuten in Führung. Ein weiterer Ball, der nach einem Freistoß in den Strafraum ging, konnte von Torhüter Kevin nicht festgehalten werden, wurde er beim Versuch auch klar behindert vom Gästeangreifer. Im Gegenzug flog ein Ball aus zwei Metern gegen die Hand unseres Angreifers und die Verschwörungstheorien der Gäste waren präsent, da es auch noch zum Ausgleich führte. Da sich unsere Mannschaft steigerte, war die 2:1 Führung die Konsequenz, die zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient war.

Toll herausgespielt mit schnellem Kurzpassspiel glichen die Gäste im zweiten Abschnitt zehn Minuten nach der Pause aus und ein spannendes Spiel war die Folge. Unsere Mannschaft, mit den besseren Chancen, vergab die Führung und musste weiter zittern. Zehn Minuten vor dem Ende war aber auch unsere Mannschaft mit feiner Klinge präsent und traf, schön herausgespielt zur erneuten Führung, die fünf Minuten vor dem Ende mit der Entscheidung ausgebaut wurde. Am Ende war nach 61 Minuten Schluss und wieder eine Saison geschafft.

Die spannende Frage ist, wäre das Spiel mit einem ausgebildeten und angesetzten Schiedsrichter möglicherweise nicht zu Ende gespielt worden, da bei der Wortwahl einiger Gästespieler sicher keine Vollzähligkeit am Ende auf dem Platz geblieben wäre.

Spielsteno: FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II: Kevin Schubert, Justin Friedrich, Erik Hampel (31. Oskar Mittag), Jonas Zimmer, Brian Opitz (31. Pepe Ehlert), Marlon Kubisch (31. Kenny Tschage), Anton Wuttke (31. Erik Hampel), Alessandro Pawlewitz – Trainer: Horst Rödel – Trainer: David Cramer

Schiedsrichter: – – Zuschauer: 37

Tore: 1:1 Jonas Zimmer (16.), 2:1 Oskar Mittag (18.), 3:2 Fynn Hendrischk (49.), 4:2 Jonas Zimmer (56.)

test1337
femdom-scat.com
femdommania.net