#fsvb Gerechter Punkt auf „Bolzplatz“

4. Oktober 2017

Auf kurzem und engem Platz neben der Fürstenwalder Bonava-Arena begannen unsere Jungs konzentriert und aufmerksam.Eine verschlafene Anfangsphase sollte diesmal unbedingt vermieden werden und so verliefen dann die ersten 25 Minuten auch in unsere Richtung. Kurzpassspiel,ein Plus an Ballbesitz und gutes Abwehrverhalten schafften dann auch die besseren Möglichkeiten.In Minute 24 durch J.Weser aus 12m und 2 Minuten später durch K.Sieber, der frei auf den Torwart zuläuft, hätte man zwingend auf mindestens 0:1 stellen müssen. Die Erfahrung die spielbestimmende Mannschaft zu sein und wie aus dem Nichts in Rückstand zu geraten war uns ja nicht fremd,konnte aber auch diesmal nicht verhindert werden. Eine schlechte Zuteilung bei einem Einwurf und ein daraus entstandener Freistoß,der in die Mitte abgelegt wurde, stellten den Spielverlauf wieder auf den Kopf. Der verdeckte Direktschuß schlug nach reichlich 20m links oben ein. Die erstärkten Unioner waren nun präsenter und sorgten mit ihren schnellen Spitzen für Unruhe. Sieber hatte dann aber die große Möglichkeit per Kopf zum Ausgleich zu gelangen.Nach der Pause nahm die Qualität des Spiels weiter ab wobei der „Bolzplatz“ sein übriges dafür tat. T.Frenzel zeigte sich plötzlich frei vor dem Unioner Schlußmann nachdem er dem Außenverteidiger den Ball abringen konnte.Abgebrüht schob er zum verdienten Ausgleich ein.
Das Spiel flachte weiter ab und Fürstenwalde dominierte nun mit ihrer einfachen Spielweise das Geschehen. Ein im Aus geglaubter Ball schaffte plötzlich die Möglichkeit für T.Frenzel sich ein zweites Mal im 1:1 gegen den Torwart zu behaupten.Er meisterte die Aufgabe auch diesmal souverän zum 1:2 in der 66.Min. Die zugegebenermaßen glückliche Führung ließ sich aber nicht lange verwalten. Unordnung und Unaufmerksamkeit halfen 3Min später zum 2:2. In Folge dessen schaltete sich die Spielkultur beider Mannschaften komplett ab. Ein Abschlagfestival beschreibt das Spiel nun noch am besten. Die Kugel flog hin und her und beide Seiten waren jetzt ständig in Gefahr das der Ball doch noch irgendwo durchrutscht.
An Spannung fehlte es bis zum Abpfiff nicht. Am Ende ein 2:2 das vom Spielverlauf her auch gerechtfertigt ist.

Kader

Attachment

test1337
femdom-scat.com
femdommania.net