FSV Dynamo Eisenhüttenstadt – FSV Brieske I 3:6 (0:3)

23. September 2017

Tore: 0:1 Georg Hübner (31.), 0:2 und 0:3 Markus Riedel (38./39.), 1:3 Tom Nolten (50.), 1:4 Paul Natusch (51.), 2:4 Christian Wulff (66.), 2:5 Markus Riedel (69.), 2:6 Julian Wetter (80.), 3:6 Steven Frühauf (88.); Schiedsrichter: Uwe Schultz (Neuhausen), Zuschauer: 89.

Die Knappen mussten fast die komplette Abwehr umbauen und wollten die aktuelle Schwächephase von Dynamos nutzen um weiter Selbstvertrauen zu sammeln. Die erste Chance gehörte aber den Hausherren, als sich Paul Ehrlich einen Schuss von Jeremy Rudolph fast selbst in das Tor wuchtete. Mit viel Schwung begannen beide Mannschaften und auch Brieske war durch Johannes Petsch gefährlich, der gegen Sebastian Grummt nicht erfolgreich war. Die Dynamos hatten im Mittelfeld ein leichtes Übergewicht und wollten unbedingt den ersten Saisonsieg, der in der Folge aber in weite Ferne trat. Hielt Sebastian Grummt gegen Martin Voigtländer noch stark, war er gegen einen abgefälschten Ball von Georg Hübner machtlos. Noch vor der Pause stellten die Knappen das Spiel auf Sieg, als Markus Riedel innerhalb von 100 Sekunden einen sehenswerten Doppelpack schnürte. Als Martin Voigtländer erneut vergab, ging es mit klarem Vorsprung in die Pause, aus der die Hausherren mit frischem Sturm kamen und auch schnell verkürzte. Einen Schuss aus 20 Metern brachte Paul Ehrlich im Tor der Gäste zur Seite, wo Tom Nolten einschoss. Die Knappen ließen sich davon nicht schocken und schlugen im Gegenzug zurück. Paul Natusch wurde freigespielt und traf zum 1:4. Markus Riedel per Kopf knapp vorbei und Christian Wulff mit einem Freistoß fast mit Pfostenkontakt, trafen nicht, ehe Wulff bei einem Eckball frei zum Kopfball kam und das 2:4 erzielte. Auch diesen Gegentreffer verdaute Brieske schnell, als der eingewechselte Julian Wetter gegen Grummt scheiterte, staubte Markus Riedel erneut ab. Die gute Leistung nach seiner Einwechslung brachte Julian Wetter zehn Minuten vor dem Ende den ersten Pflichtspieltreffer für die Knappen zum 2:6, ehe Steven Frühauf den Schlusspunkt in einer schnelllebigen und guten Landesligapartie setzte.

Leave a Comment

femdom-scat.com
femdom-mania.net