Spielberichte FSV Erste

… lade FuPa Widget …

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg auf FuPa

Spielberichte

Zweite Hälfte bringt klaren Sieg #fsverste.

SpVgg. BW 90 Vetschau – FSV Brieske/Senftenberg 0:8 (0:1). Tore: 0:1 und 0:5 Klotz (23./61.), 0:2 John (47.), 0:3 Schumann (54.), 0:4 Becker (58.), 0:6 und 0:8 Schulze (68./80.), 0:7 Özcelik (75.), SR: Wickfeld, Z.: 31. Brieske war die komplett überle

Vierfachjohn bei Dauerregen für #fsverste.

FSV Brieske/Senftenberg – Wacker Ströbitz 4:0 (2:0). Tore: 1:0, 2:0, 3:0 und 4:0 John (27./36./76./80.), SR: Windisch, Z.: 50. Nachdem die Gäste durchaus den besseren Auftakt hatten, war es John mit der ersten Chance zur Heimführung. Eiskalt legten d

Klarer Heimsieg für #fsverste.

FSV Brieske/Senftenberg – Blau-Weiß Briesen 3:1 (2:0). Tore: 1:0 Natusch (3.), 2:0 John (7.), 3:0 Klotz (53.), 3:1 Lucke (75.), SR: Schultz, Z.: 63. Den Gästen bekam die lange Anfahrt scheinbar nicht, da ein Halten zum 1:0 vom Strafstoßpunkt führte

#fsverste wird zur 45 Minuten Mannschaft.

SV SCHÖNE. – FSV GLÜCKAUF 1:0  mit FuPa Brandenburg TV Landesliga Süd – 23. Spieltag FSV Glückauf Brieske/Senftenberg: Paul Ehrlich, Philipp Jautze, Sebastian Krengel, Jonas Bubner, Toni Malinski, Francisco Schulze (72. Izzet Özcelik),

Nervenkitzel für #fsverste.

FSV Brieske/Senftenberg – FSV Dynamo Eisenhüttenstadt 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Friedrich (32.)., 1:1 und 2:1 Natusch (77./90+3.), SR: Ruhner, GRK: Friedrich (84./Dynamo), Z.: 77. Nachdem die Hausherren im ersten Abschnitt komplett unterlegen waren und jegl

Torloses Remis für #fsverste.

Den Knappen gehörte die Anfangsphase, wobei der FC mit langen Bällen zum Erfolg kommen wollte. Beide Mannschaften vergaben ein paar Möglichkeiten, doch die Gäste hatten die Führung eigentlich mehrmals auf dem Fuß. Nach der Pause waren die Hausherren

Siegreiche Abwehrschlacht für #fsverste.

FSV Glückauf/Brieske Senftenberg – SG Großziethen 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Schumann (48.), SR: Pirogov, Z.: 97. In einer keineswegs überharten Partie sahen die zahlreichen Zuschauer 10 Gelbe Karten und am Ende einen wackeligen und glücklichen Sieg der Ha