Spielberichte FSV Zweite

… lade FuPa Widget …

FSV Glückauf Brieske/Senftenberg II auf FuPa

Spielberichte

Vergebene Chancen bringen Niederlage.

FSV Brieske/Senftenberg II – FC Lauchhammer 1:4 (1:0). Tore: 1:0 Hausdorf (34.), 1:1, 1:2, 1:3 und 1:4 Schenk (54./59./68./80.), SR: Seliger, Z.: 38. Nach guten Möglichkeiten belohnten sich die Gastgeber vor der Pause mit einem schönen Konter und Kopf

Niederlage in Kurstadt für #fsvzweite.

FC Bad Liebenwerda – FSV Brieske/Senftenberg II 5:2 (1:0). Tore: 1:0 Bahr (40.), 2:0 Woltschke (55.), 2:1 Wienholz (68.), 3:1 Hennig (74.), 3:2 Hausdorf (85.), 4:2 Ouma (86.), 5:2 Wentzel (90.), SR: Werner, Z.: 44. Die Gäste kamen besser in die Partie

Kantersieg für #fsvzweite.

FSV Brieske/Senftenberg II – SV Großräschen 11:0 (4:0). Tore: 1:0 Leisner (7.), 2:0 und 10:0 Hausdorf (19./85.), 3:0, 5:0 und 7:0 Wedekind (35./49./65.), 4:0 Klotz (45.), 6:0, 8:0 und 9:0 Riedel (62./80./81.), 11:0 Bierfreund (90.), SR: Baumann, Z.: 4

#fsvzweite verliert unnötig in Friedersdorf.

SG Friedersdorf – FSV Brieske/Senftenberg II 3:1 (0:0). Tore: 1:0 Schollbach (74.), 2:0 Wagner (80.), 3:0 Müller (87.), 3:1 Bierfreund (90+1.), SR: Zimmer, Z.: 65. Mit einer guten ersten Halbzeit waren die Gäste überraschend mit mehr Spielanteilen ak

Tag zum Genießen für #fsvzweite.

FSV Brieske/Senftenberg II – VfB Cottbus 5:1 (3:1). Tore: 0:1 Krenz (14.), 1:1 Özcelik (22.), 2:1 Wienholz (28.), 3:1 und 4:1 Wedekind (44./56.), 5:1 Bierfreund (86.), SRin: Lotz, Z.: 33. Bei den Hausherren funktionierte bis auf den Gegentreffer einfac

Verdiente Niederlage für #fsvzweite.

Spremberger SV – FSV Brieske/Senftenberg II 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Linke (46.), SR: Kolbe, GRK: Kalus (84./Brieske), Z.: 41. Verdiente Niederlage unserer zweiten Mannschaft in Spremberg. Im direkten Abstiegsduell gewann der Gastgeber am Ende verdient mit 1

#fsvzweite zu harmlos im Angriff.

FSV Brieske/Senftenberg II – Fichte Kunersdorf 1:3 (0:1). Tore: 0:1 und 0:3 F. Badack (13./70.), 0:2 Seifert (48.), 1:3 Leisner (87.), SR: Werner, Z.: 40. Die Gäste waren die bessere Mannschaft und gewinnen die Partie verdient. Den Hausherren fiel offe