#fsvc1 kehrt ohne Punkte nach Haus.

Stark verletzungs- und krankheitsgebeutelt trat der überschaubare Kader am frühen Samstag Morgen den langen Weg zum FC Schwedt 02 an. Den Versuch, aufgrund der Verletzungswelle das Spiel zu verschieben, verfehlte den Fairnessgedanken des Gastgebers, und

Hart erkämpfter Punkt für #fsva.

Hart erkämpfter aber am Ende auch ein wichtiger Auswärtspunkt den sich unsere #fsva beim VfB Cottbus ergattert hat. Die Vorzeichen standen beim Anpfiff nicht gut für uns. Durch zahlreiche Verletzte oder kranke Spieler reisten man nur mit 13 fitten Spie

#fsvfrauen verlieren Schlammschlacht.

Heute stand für uns das Pokalrückspiel in Gießmannsdorf an. Das 1:1 Unentschieden der Vorwoche war für uns eine gute Grundlage und mit einem starken Kader wollten wir heute in die nächste Pokalrunde einziehen, da wir wussten, dass wir definitiv eine

Unnötige Niederlage für #fsvzweite.

In einer Partie mit sehr schleppenden Beginn waren es die Hausherren, die nach einer viertel Stunde die erste Großchance verzeichnen konnten. Ein halb hoher Ball durch das Zentrum bei dem Rabe über den Ball schlägt und Müller allein auf das Tor zu lä

Debakel für #fsverste.

Landesliga Süd Frankonia Wernsdorf – FSV Brieske/Senftenberg 7:0 (3:0). Tore: 1:0 und 4:0 Blagojevic (14./55.), 2:0, 3:0 und 7:0 Richter (24./44/87.), 5:0 Milz (69.), 6:0 Lüdke (78.), SR: Meißner, Z.: 90. Einen komplett gebrauchten Tag erlebten die K

#fsvd1 mit Pokalaus in Frankfurt.

Zum Ferienende zog es unsere jungen Mannen der D1 zu den Sportschülern nach Frankfurt. Das ihnen die Urlaubszeit noch teilweise in den Knochen steckte, merkte man von Beginn an. Dennoch kämpften sie sich mit Ehrgeiz nach einem frühen 2:0 Rückstand inn

Pokalaus für #fsvb.

Start-Ziel-Sieg für den Favoriten aus Cottbus Gleich zu Beginn des Spiels zeigten die Gäste wer der Herr im Ring ist und so fiel schon nach 7min, nach einem ganz schwer zu verteidigenden Angriff die 1:0 Führung für den Favoriten. Die Briesker Knappen

Remis im Pokalhinspiel für #fsvfrauen.

Pokalfight in der Elsterkampfbahn Wie schon im letzten Jahr trafen wir im Pokalhinspiel auf heimischen Kunstrasen auf die SG Gießmannsdorf. Das letzte Aufeinandertreffen zum Saisonauftakt verlief für uns positiv, das wollten wir natürlich wiederholen.

#fsve1 mit Pokalniederlage.

FSVE1 – Eintracht Miersdorf 3:4 (1:1) In einem spannenden Pokalspiel Unterlagen unsere E1 Kicker den den Jungs aus Miersdorf nur denkbar knapp. Dabei versäumten wir vor allem in der Anfangsphase, nach besten Chancen, die Tore zu machen. Die Gäste

#fsva scheidet im Landespokal aus.

#gutebesserungmartin Bevor ich etwas zum Spiel sage möchten wir unserem Spieler Martin eine Gute Besserung wünschen der sich heute kurz vor Spielende verletzt hatte. Wir hoffen das es nicht ganz so schlimm ist und wir ihn bald wieder auf dem Spielfeld s

Verdiente Niederlage für #fsverste.

BRIESKE/SFB – VFB HL 1912 1:2 Landesliga Süd – 8. Spieltag Paul Ehrlich, Toni Malinski, Jonas Bubner (55. Sebastian Krengel), Philipp Jautze, Robert Rietschel, David Schmidt, Stephan Heine, Michael John (69. Izzet Özcelik), Maximilian Schuri

#fsvzweite müht sich in Viertelfinale.

FSV Brieske/Senftenberg II – FC Sängerstadt 2:0 (1:0). Tore: 1:0 und 2:0 Hausdorf (39./81.), SR: Richter, Z.: 28. Am Ende steht das eingeplante Weiterkommen für die zweite Mannschaft der Knappen, die sich wahrlich nicht mit Ruhm bekleckerten. Unsicher

Viertelfinale gebucht für #fsverste.

AOK-Landespokal Brandenburg FSV Brieske/Senftenberg – SV Altlüdersdorf 3:0 (0:0). Tore: 1:0 Becker (64.), 2:0 Heine (75.), 3:0 Schmidt (83.), SR: Weigt, Z.: 144. Briesker Knappen: Ehrlich, Krengel, Malinski, Rietschel, Schumann, Heine, John (84. Özcel

Pokaltag in Brieske.

Wiederholen die Knappen 2016? Nach fast zehn Jahren treffen die Knappen wieder einmal auf den SV Altlüdersdorf. Aus den Brandenburgligazeiten der Knappen resultieren die letzten beiden Duelle, die in Brieske Remis ausging und in Altlüdersdorf eine klare

#fsvfrauen enttäuschen gegen Ortrand.

FSV Brieske/Senftenberg – Eintracht Ortrand 0:2 (0:1). Tore: 0:1 und 0:2 Nowka (18./69.), SR: Schlegel, Z.: 20. Monique Schulz, Susann Panusch (22. Katrin Hohe), Laura Möbus (17. Debby Ritter), Ronja Bodesheimer, Sarah Strauß, Nicole Burghardt, Maja K

#fsvzweite mit deutlichem Rückschlag.

Mit einer stark verjüngten Mannschaft, wollte man an die kämpferische Leistung der Vorwoche anknüpfen. Leider war dies auf dem Platz nur von der halben Mannschaft zu sehen. Und so ergab sich ein Spiel fast ohne Gegenwehr. Immer wieder kombinierte sich