Vereinsdialog bei Briesker Knappen

3. März 2020

Im Rahmen des DFB-Masterplan gastierte der Fußball-Landesverband Brandenburg und der Fußballkreis Südbrandenburg mit Ihren Präsidiums- und Vorstandsmitgliedern beim FSV Glückauf Brieske-Senftenberg zum Vereinsdialog.

Im Vereinsheim des Traditionsvereins wurde lebhaft über viele Zukunftsthemen debattiert und von Seiten der Funktionäre viel Aufmerksamkeit den Wünschen und Hoffnungen der Knappen gewidmet. So begannen die Informationen in Richtung Fußballkreis bei der Unterstützung der Schiedsrichtergewinnung, da durch den Verband höhere Sollzahlen gefordert werden und der Briesker Verein mit seiner Vielzahl von Mannschaften natürlich auch eine große Anzahl an Unparteiischen benötigt. So sind aktuell acht Unparteiische und Beobachter für den FSV unterwegs und auch für den neuen Lehrgang konnte ein Ausbildungsschüler gefunden werden. Die Hoffnungen des FSV, die Sollzahlen weiterhin zu erfüllen, sollen auch mit dem Fußballkreis geschafft werden, der sich die Ausbildungsmessen in den einzelnen Regionen auf die Fahnen geschrieben hat.

Vom Verein wurde klar aufgezeigt, dass die Ausbildung von Lizenztrainern zu langwierig ist und es eine Regelung geben sollte, dass verdienstvolle Landesfußballer einfacher in Lizenzlehrgänge kommen um nicht mit „Grundschleim“ zu beginnen. Die Ausbildungsordnung des DFB lässt aktuell aber wenig Spielraum, wobei an dieser Stelle wohl ein Umdenken einsetzen könnte. So werden schon jahrelang verdienstvolle Nationalspieler hofiert und ohne Grundlagen in die Fußballlehrerausbildung gelassen. Im kleinen Rahmen sollte dies auch für die Amateurregionen möglich sein.

Für das Thema Weiterbildung ist sogar schon Abhilfe geschaffen, wenn im Februar des kommenden Jahres ein komplettes Wochenende für Weiterbildung und Ausbildung freigehalten wird und so die Lizenzinhaber mit geringem Aufwand auf Weiterbildungsstunden kommen können.

Über die Themen der Abschaffung und möglichen Zukunftsformen im E-Juniorenbereich, die Einführung der Brandenburgliga im D-Juniorenbereich und die Forderung des Vereins, dass Ehrenamtler Rentenpunkte sammeln sollte, ging es lebhaft weiter. Über das Thema Futsal schieden sich wie im gesamten Verband die Geister und man fand kaum einen Konsens. Sind Staffeltagungen in der Form in der heutigen Zeit noch sinnvoll? Mit dieser Diskussionsrunde endeten die knapp 120 Minuten, die lebhaft wie im Flug vergingen. Von allen Beteiligten sind die Tagungen im Sommer als angebracht angesehen, hingegen die Wintertagungen mit vorgetragenen Monologen wenig sinnvoll erachtet werden.

Die Knappen sagen Danke für die Gastgeschenke des Landesverbandes und haben ebenfalls für alle Teilnehmer Gastgeschenke vorbereitet. So durfte sich zum Beispiel jeder Teilnehmer über eine 100 Jahre Briesker Knappen Chronik inklusive Tasse und Zollstock freuen.

Präsident Herbert Tänzer fasste den Abend zusammen: „Es ist wichtig mit den Verantwortlichen im Austausch zu sein und schön, dass es mal so eine Gelegenheit gab, mit so vielen Funktionären aus verschiedenen Ebenen an einem Tisch zu sitzen. Wir haben diverse Dinge angesprochen, freuen uns, wenn wir positive Rückmeldungen bekommen werden und begrüßen diese Form des Austausches ausdrücklich.“

Hier geht es zur offiziellen Meldung vom Fußball-Landesverband –> FLB-HP

Attachment

Leave a Comment