#fsvf1 feiert die Herbstmeisterschaft nach dem 7. Sieg

18. November 2019

Die Vorzeichen des letzten Hinrundenspiels unserer F1 am heutigen Sonntag standen deutlich auf Sieg. Wir, als verlustpunktfreier Tabellenführer gegen die Spvgg aus Finsterwalde, die noch gar keinen Punkt mitnehmen konnten.

Mit dem ersten Torschuss konnte durch Nader sofort das 1:0 erzielt werden.
Dann taten sich unsere Jungs ein wenig schwer, sich sauber vors Tor zu spielen. Die Trainervorgabe lautete deutlich, den Ball laufen zu lassen, was sie auch immer wieder einforderten. Bald sollte dies auch ganz gut funktionieren und die Jungs merkten selber, wie gut man sich Chancen erspielen kann. Mit einer starken Phase in den letzten 5 Minuten der 1. Halbzeit konnte der Vorsprung zur Pause bis auf 11:0 ausgebaut werden.

Die 2. Spielhälfte fing genauso an, wie die Erste aufhörte, nur leider schien das Tor wie vernagelt in den ersten paar Minuten. Beste Möglichkeiten konnten nicht genutzt werden, sei es durch Pfosten- oder Lattentreffer, oder auch Bälle, die aus einem Meter nicht über die Linie gebracht werden konnten. Schließlich konnte Tom mit dem ersten Tor in der zweiten Halbzeit den Knoten zum Platzen bringen, denn nun klappte so gut wie alles! Der Ball lief gut in unseren Reihen, immer wieder konnten die Jungs gut das Tempo hoch halten und fast jeder Schuss fand den Weg ins Tor.
Am Ende konnte einem der Gegner schon ein wenig leid tun, aber die Kleinen gegnerischen Kämpfer nahmen es sportlich und konnten nach dem Spiel auch schon wieder lachen, trotz des Endstandes von 25:0!

Damit konnten unsere kleinen Knappen mit sieben Siegen aus sieben Spielen eine vollkommen verdiente Herbstmeisterschaft feiern. In der Meisterrunde im kommenden Jahr freuen wir uns auf etwas spannendere Spiele.

In 14 Tagen starten schon die Hallensaison mit dem ersten Turnier in Weixdorf.

Für unsere Mannschaft spielten:

Niklas Stiller (TW), Bastian Baum (4 Tore), Finn Heidel (3 Tore), Tom Riemer (5 Tore), Ansger Schlipp (1 Tor), Nader Alshaikh Yousef (5 Tore), Luca Tony Schramm (1 Tor), Til Schober (6 Tore)

Attachment

Leave a Comment