Spannender Pokal Abend endet erfolgreich für #fsvc1

7. November 2019

Spannender Pokalabend endet erfolgreich für #fsvc1

Die gut 50 Zuschauer sahen am Mittwochabend eine tolle Partie von beiden Mannschaften, die sich wie schon im Ligaduell nur wenige Freiräume auf dem Platz ließen. Da die Gäste zum regulären Termin in Polen zu einem Turnier reisten, stimmte unsere Mannschaft damals dem Antrag auf Verlegung zu und sorgte damit für einen Flutlichtabend in Brieske. Dieser wiederholt sich nun am 11.12.2019, wenn es im Achtelfinale gegen die erste Mannschaft von Energie Cottbus aus der Regionalliga geht.

Beide Mannschaften begannen die Partie offensiv und hatten je eine Großchance, die jedoch noch ungenutzt blieben. Die Gäste waren es nach knapp zwanzig Minuten, die das erste Mal jubelten, als unsere Abwehr gütig mithalf, als sie zu ungeordnet den Gegentreffer zuließen. Davon unbeeindruckt war unsere Mannschaft schnell wieder aktiv. Collin setzte Jonas toll in Szene und der Ausgleich war geschafft. Als zehn Minuten später Anton erneut Jonas in Position brachte, hatte unsere Mannschaft die Partie nicht unverdient gedreht.

Die Gäste kamen mit deutlich mehr Schwung und Lust aus der Kabine und drehten, erneut durch zu einfache Fehler der Knappen, die Partie wieder zu Ihren Gunsten. Der Rückstand brachte unsere Mannschaft in Zugzwang und der bis dato geschonte Philipp brachte noch einmal neuen Schwung in die Mannschaft.
Mit guten Angriffen über die rechte Seite war unsere Mannschaft fortan wieder aktiver und hatte nach einer Ecke und Kopfball von Richard den Ausgleich geschafft und wollte nun mehr. Die Gäste geizten nicht mit Möglichkeiten, hatten aber in Paul einen starken Torwart gegen sich, der stets zur Stelle war.
Gut acht Minuten vor dem Ende setzte sich Philipp erneut auf der rechten Seite durch, zog in den Strafraum, um dort deutlich umgestoßen zu werden, mit der Folge des Strafstoßes, den Anton sicher verwandelte.

Die Gäste, die lt. Trainerbank, technisch drei Klassen besser als unsere Mannschaft sind, versuchten erneut auszugleichen, hatten aber wenig Durchsetzungsvermögen gegen unsere nun sicher agierende Defensive. In der Nachspielzeit musste noch je 1 Spieler beider Mannschaft vorzeitig, nach einer Rangelei, unter die Dusche.

Aufstellung:
Paul Zagorovskiy (TW), Eleftherios Bairaktarov, Collin Mittag, Malte Dick, Anton Wuttke (C/1 Tor), Richard Jank (1 Tor), Max Kossek, Ben Noack, Jonas Zimmer (2 Tore), Mateen Zeiwari, Nico Hoffmann – – – Philipp Barnack, Justin Friedrich, Niklas Szewczyk

Attachment

Leave a Comment