#fsvc1 erkämpft Dreier durch gute zweite Halbzeit

3. November 2019

Die letzte Auswärtsbegegnung sollte schnellstmöglich raus aus dem Kopf und die nächsten 3 Punkte angegangen werden, um weiter im Mittelfeld mitspielen zu können…Halbzeit eins ließ jedoch anderes befürchten!

Die Partie der Knappen begann deutlich offensiv und man pegelte sich über Minuten vor dem Gästetor ein ohne zählbares aus den Angriffen mitzunehmen…doch plötzlich war die Luft raus. Ein Spiel zwischen den Strafräumen ohne wirkliche Spannung im Gepäck und mit zähem Abwehrgeplänkel der Luckenwalder sollte das Spiel bestimmen. Der Druck nach vorn unserer C1 fehlte komplett und es hätte nur noch eine Standardsituation gefehlt, die dem Gegner die Möglichkeit geboten hätte, die Führung zu übernehmen und unsere lapidare Spielweise auszuspielen. Glücklicherweise konnten sich unsere Jungs hier auf Paul im Tor verlassen, der diese überschaubare Anzahl Gästeangriffe vereitelte und es so torlos in die nicht wirklich verdiente Pause ging.

Der Anpfiff zur zweiten Spielhälfte ertönte und man merkte unseren Knappen langsam an, dass sie hier noch den ein oder anderen Angriff im Auge hatten. Doch es sollte noch bis zur 49. Minute dauern, bis Anton seiner Leidenschaft frönen konnte und einen gewährten Eckball ansetzte. Perfekt an allen gegnerischen Beinen vorbei landete die Murmel bei Malte, der sie aus der Luft im Gästenetz zur 1:0-Führung sicher verwandelte und dadurch der gewünschte Erlösungsschlag im Team einsetzte. Von jetzt an spielten die Briesker frei und voller Spielleidenschaft auf. Der Gegner schob sich immer wieder vor unser Tor, um den Ausgleich zu erzwingen, doch die Flankenspieler Richard und Niklas klärten auf ihren jeweiligen Seiten die gefährlichen Spielzüge. Max, jetzt offensiv agierend, setzte sich an der rechten Seitenlinie gegen seinen Gegenspieler durch, zog leicht in Richtung Gästetor und versenkte das Runde in der kurzen Ecke der Luckenwalder zum 2:0. Auswechslung und Umstellungen auf beiden Seiten brachten frischen Wind aufs Feld und die Gäste gaben sich nicht auf. Immer wieder störfreudig unterwegs mit schönen Kombinationen kämpften sie sich vor unser Tor, kamen jedoch an Nico und Eleftherios vor unserem Tor nicht vorbei, welche wiederum die Bälle klärten. Die Pfeife nach der gewährten Verlängerung schon am Mund ließ der Unparteiische die letzte Knappenaktion passieren. Philipp, im Augenwinkel registrierend, dass der Luckenwalder Keeper seinen Arbeitsplatz nicht im Blick hatte, setzte einen gezielten Distanzschuss über den Keeper aufs Tor…und erhöhte mit dem Abpfiff zum 3:0-Endstand!

Aufstellung:
Paul Zagorovskiy (TW), Max Kossek (1 Tor), Nico Hoffmann, Richard Jank, Eleftherios Bairaktarov, Collin Mittag, Niklas Szewczyk, Philipp Barnack (1 Tor), Malte Dick (1 Tor), Mateen Zeiwari, Anton Wuttke (C) – – – Ben Noack, Jonas Zimmer, Leon Loos, Fabian Donath

Attachment

Leave a Comment