#fsvd3 gut gespielt an Spieltag 3+4 und doch nur 3 Punkte

24. September 2019

FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg U12 – SG SV Ortrand 3:5 (2:2)

Nachdem wir in Lauchhammer erfolgreich waren und gegen unser eigene D2, trotz wirklich gutem Spiel, mit leeren Händen da standen, wollten wir es gegen Ortrand besser machen.

Wir hatten uns viel vorgenommen, aber schon nach 30 Sekunden wurden alle auf dem falschen Fuß erwischt und prompt mussten wir einem Rückstand hinterherlaufen. Die Kids erholten sich aber schnell und konnten so die Kontrolle über das Spiel erlangen. Wir spielten uns, wie schon in den anderen Spielen zuvor, gut durch die gegnerischen Reihen und konnten uns gute Gelegenheiten erarbeiten. Auch in der Defensive waren wir nach dem Rückstand stabiler. Der Lohn war der Ausgleich und die Führung. Leider verpassten wir mit den guten Gelegenheiten die Führung auszubauen, da wir immer wieder zu umständlich oder zögerlich im Abschluss waren. So schlecht wie die Halbzeit angefangen hatte, so schlecht hörte sie auch auf. Quasi mit dem Pausenpfiff konnte Ortrand noch zum Ausgleich kommen.

Auch in der 2. Halbzeit hatten wir die Partie im Griff und konnten wieder die Führung erzielen. Allerdings war Ortrand immer wieder bemüht gefährlich vor unser Tor zu gelangen, aber die Verteidigung hielt bis dahin. Mit einem völlig unnötigen und überraschenden Doppelschlag konnte Ortrand innerhalb von einer Minute die Partie drehen. Wir erholten uns von diesem Rückstand nicht mehr und mussten auch noch das 3:5 hinnehmen.

Warum wir am Ende verloren haben, wusste so richtig niemand. Wiedermal waren wir über weite Strecken der Partie das bessere Team, haben aber nicht konsequent bis zum Ende gespielt, so dass wir leider als Verlierer vom Platz gegangen sind.

Aufstellung: Marc Olms (TW), Bruno Dettke, Oskar Blum (3 Tore), Mira Tietz (C), Leo Franz, Marlon Orlikowski, Max Neumann, Adam Shakhshaev – – – Jamie Justin Fidelak, Malte Neumann, Robert Isenov

TSV Missen – FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg U12 1:9 (1:6)

Das Spiel gegen TSV Missen ist wohl schnell erzählt.

Ein Gegner, der uns in allen Belangen unterlegen war, konnte uns selbst mit dem sehr dünnen Kader, zu keiner Zeit gefährden. Wir hatten in diesem Spiel sichere Chancen für 20 oder mehr Tore, nur wurde, wie schon in den letzten Partien, viel zu leichtfertig damit umgegangen. Hätten die Kids so konzertiert weiter gespielt wie sie begonnen haben, wäre ein viel höheres Ergebnis der Lohn gewesen.

Hier gilt es den Kids zu vermitteln, von Anfang bis Ende Gas zu geben, um noch mehr und vielleicht auch von jedem „Torerfolge“ feiern zu können.

Aufstellung: Marc Olms (TW), Malte Neumann, Bruno Dettke, Oskar Blum (1 Tor), Mira Tietz (C), Leo Franz (1 Tor), Marlon Orlikowski (2 Tore), Max Neumann (5 Tore) – – – Robert Isenov, Jamie-Justin Fidelak, Jannis Stiller

Attachment

Leave a Comment