#fsvd3 beendet letztes Heimspiel der Saison siegreich

3. Juni 2019

Am Sonntag hatten wir die Germania Ruhland zum Punktspiel in der Elsterkampfbahn zu Gast. Wie beim Spiel in Schwarzheide waren wir fast vollzählig und wollten wieder offensiven Fußball spielen.

Unsere Jungs brauchten die ersten 10 Minuten, um sich zu ordnen und ein gutes Zusammenspiel aufzubauen. Das gelang dann auch sehr gut und wir zeigten einen ansehlichen Fußball. Durch ein gutes Miteinander aller Mannschaftsteile konnten wir die Germania in ihre Hälfte zurück drängen und erzielten bis zum Pausenpfiff 7 schön herausgespielte Tore! Da unsere Verteidigung, zusammengehalten von Aurelio, kein Tor zuließ, beendeten wir die 1. Hälfte mit einem 7:0-Vorsprung.

Der Einsatzwille der 1. Halbzeit wurde sofort nach Anpfiff wieder aufgenommen und die Jungs schraubte das Ergebnis binnen 15 Spielminuten auf ein 11:0 nach oben. Dieses fast schon zu warme Wetter fürs Fußballspielen forderte jetzt sichtlich den Tribut für die laufintensive Partieunserer Knappen. Obwohl wir bis zum Abpfiff noch etliche gut erspielte Chancen hatten, konnten wir die Murmel nicht mehr im Gästetor versenken und machten es unserer 2. Männermannschaft nach: wir gewannen ebenfalls mit 11:0 Toren !

Bei der Gelegenheit wollen wir uns als Mannschaft mitsamt dem Trainerteam für die erbrachte Leistung bei der Medienarbeit bei Dana Barnack, für die tollen Fotos bei Jördis Fischer und bei der organisatorischen Unterstützung bei Marco Kloss recht herzlich bedanken !!!

Natürlich gebührt auch unseren Eltern und Fans ein großes DANKESCHÖN !!!

Jungs, einerseits ist es schade, dass euer Elan jetzt durch das Pfingstwochenende unterbrochen wird, jedoch anders gesehen: ihr euch eine Pause redlich verdient! Denn am 14.06. wartet nicht nur eurer letztes Spiel in der Serie 18/19 auf euch, sondern es ist auch noch etwas Besonderes an diesem Match – das Stadtderby gegen den Senftenberger FC.

Aufstellung:

Tony Schadewald (TW), Aurelio Muschter (1 Tor), Felix Fleischer, Marvin Müller, Jamie Fischer (2 Tore), Florian Staff, Fabian Donath (2 Tore), Toni Herrmann (3 Tore), Hussein Abo, Max Sieber (3 Tore), Florian Arpke

Attachment

Leave a Comment