Vierfachjohn bei Dauerregen für #fsverste

11. Mai 2019

FSV Brieske/Senftenberg – Wacker Ströbitz 4:0 (2:0). Tore: 1:0, 2:0, 3:0 und 4:0 John (27./36./76./80.), SR: Windisch, Z.: 50.

Nachdem die Gäste durchaus den besseren Auftakt hatten, war es John mit der ersten Chance zur Heimführung. Eiskalt legten die Knappen nach, ehe auch der Beginn der zweiten Halbzeit den Gästen gehört. Das Geburtstagskind, Michael John, hatte aber noch nicht genug und legte seine Treffer Drei und Vier nach, die am Ende einen klaren Sieg bei Dauerregen bringen.

Die Gäste begannen die Partie zielstrebig und testeten durch Weber den Querbalken vom Tor Ehrlichs. In der ersten halben Stunde sah nur wenig danach aus, dass die Knappen hier einen Heimsieg anstrebten und nach der Niederlage in Wildau eine Leistungssteigerung zeigen wollten. Clever und durchdacht kamen die Hausherren aber zur Führung. Eine Flanke von Jautze Richtung zweiten Pfosten fand Michael John, der ohne Sorgen einschoss. Das System der Flanke sollte neun Minuten später erneut funktionieren, als Natusch auf den Kopf von John flankte und es 2:0 stand.

Auch der zweite Abschnitt begann mit einer besseren Leistung der Gäste, die sich aber für Ihren Einsatz nicht belohnten. Leider griffen die Unparteiischen aus Sachsen wenig später in die Partie ein und entschieden auf eine Abseitsposition von Michael John statt Platzverweis gegen Paul Voß. Wenn John hinter dem Gegenspieler losläuft, ihn überholt und dann gestoppt wird, kann es nie Abseits sein, aber leider passte dies in die Außendarstellung der Gäste aus dem Nachbarbundesland.

Drei Großchancen der Hausherren waren die Reaktion auf diese Fehlentscheidung und durch das Vergeben, musste man jederzeit etwas Angst um den Anschlusstreffer haben. Als John mit seinen Treffern Drei und Vier aber die endgültige Entscheidung besorgte, war die Partie entschieden. Die Gäste gaben sich nie auf und hatten in Leon Walter zwei Großchancen, die Ehrlich im Tor, teilweise sensationell, parierte.

Attachment

Leave a Comment