#fsvd1 unterliegt im Spitzenspiel trotz großem Kampf

7. April 2019

Unbedingter Siegeswillen im Spitzenspiel der Landesliga war auf beiden Seiten des Spielfeldes am Sonntag Morgen spürbar. Zu Gast auf dem heimischen Rasen waren die Sportschüler des 1. FC Frankfurt.

Von Beginn an wachsam, jedoch mit noch ungenauen Pässen, standen die Briesker Knappen sofort Gewehr bei Fuß, um ihre Unzulänglichkeiten wieder auszubügeln. Doch mit den Gästen sollte nicht gut Kirschen essen sein. Störfreudig und mit Drang auf unser heimisches Gehäuse sollte ihr Führungstreffer unsere Junioren schon in Minute 5 in Rückstand bringen. Kurz geschüttelt und wieder Fahrt aufgenommen flankte Kapitän Malte den Ball perfekt auf Antons Fuß, der seine 100prozentige gekonnt nutzte und zum sofortigen Ausgleich nutzte. Nur eine Minute später hatte Philipp seine Chance auf dem Fuß, die jedoch das gegnerische Netz nicht zappeln ließ. Jetzt wieder im Spiel sollte eine faire und spannende Partie die Zuschauer erfreuen. Mit Möglichkeiten auf beiden Seiten konnte jedoch keine der beiden Teams die Führung erneut aufnehmen, da die Knappen- wie auch die Frankfurter Abwehr felsenfest stand. Zum intensiven Durchatmen nach einer schnellen Partie ging es mit diesem 1:1 in die wohlverdiente Pause!

Frisch und frei an die Arbeit war wohl der Gedanke unserer Kicker … doch auch die Ansage beim Frankfurter Pausentee war deutlich. Die Worte wohl im Hinterkopf nutzten die Sportschüler in den folgenden knapp 10 Minuten die Lücken in der Briesker Defensive, um an Keeper Gerrit vorbei gleich 2 Mal einzusetzen, bevor Lukas seine Chance zum Anschlusstreffer nicht sichern konnte. Momentan ein 3:1 für die Gäste auf dem Blatt wurde es unruhig unter den Briesker Jungs. Sich weitere Möglichkeiten erarbeitend, fehlte es an der Zielgenauigkeit beim Abschluss oder der Ball landete genau in den Armen des Frankfurter Torwarts. Marlon, Philipp und San-Luca ackerten, was das Zeug hält. Noch 5 Minuten Spielzeit zeigte die Uhr, und fehlende Umsicht und immer weniger Puste in den Lungen aller Spieler auf dem Feld zollte ihren Tribut. Frankfurt stand ohne Gegenspieler erneut vor Gerrit, welcher den Ball noch gekonnt abwehren wollte, dieser jedoch den 1:4 Endstand markieren sollte.

Schade, Jungs!!! Ein tolles Spiel auf Augenhöhe, welches das Ergebnis nicht widerspiegelt, habt ihr kampfstark gemeistert. Ziel für die nächsten Partien ist es definitiv, die erspielten Chancen zu nutzen, denn ihr könnt definitiv mit den Besten mithalten!!!

Bei seiner letzten Aktion verletzte sich unser Knappen-Keeper an der Hand. Gerrit, auf diesem Weg von all deinen Teamkollegen gute Besserung, auf das du schnell wieder unser Tor sauber halten kannst !!!

Aufstellung:
Gerrit Becker (TW), Marlon Kassai, Eleftherios Bairaktarov, Philipp Barnack, Malte Dick (C), San-Luca Rusch, Leon Loos, Anton Ludwig (1 Tor) – – – Ole Händschke, Said Rashid, Lukas Schmidt

Attachment

Leave a Comment