#fsve1 ist 4.-bestes E-Junioren-Team in Brandenburg

27. Januar 2019

Guter 4.Platz bei der Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft

Letzten Samstag war es soweit. Zusammen mit den Teams von Babelsberg 03, 1.FC Frankfurt, Preussen Eberswalde, Werderaner FC, Union Fürstenwalde, FC Schwedt 02 und dem MSV Neuruppin kämpften wir um den Hallenlandesmeistertitel.

Das wir dahin fahren durften, war schon ein Erfolg, aber nun wollten wir auch versuchen was zu „holen“.

Natürlich und wie sollte es auch anders sein, hatten wir gleich das erste Spiel in unserer Gruppe gegen den 1.FC Frankfurt. Wir haben aus den Fehlern der letzten Spiele gelernt und verteidigten gegen einen der Favoriten sehr gut. Nach vorn ging zwar nicht ganz soviel, aber einige gute Angriffe waren auch dabei. Zwar haben wir am Ende doch mit 0:1 verloren, aber gegenüber der Vorwoche haben wir wesentlich besser dagegen gehalten. Somit war in den nächsten beiden Partien noch alles möglich.

Nächster Gegner Babelsberg 03. Hier haben wir ein gutes Spiel gemacht und den Gegner ordentlich unter Druck gesetzt. Wir konnten uns einige gute Chancen erspielen und selbst den Gegner sehr gut von unserem eigenen Tor weg halten. Eine gute Chance konnten wir mit einem „Tor des unbedingten Willens“ zum 1:0 Endstand abschließen. Am Ende hatten wir noch ein wenig das Glück des Tüchtigen (oder das Glück der Kämpfer) und wir konnten die „Null“ halten. Somit waren wir wieder voll drin im Turnier.

Im letzten Spiel gegen den Werderaner FC ging es für uns tatsächlich um den Einzug ins Halbfinale. Es musste unbedingt ein Sieg her. Auch hier hatten wir mehr vom Spiel und konnten uns einige gute Chancen erspielen. Auch diesmal gingen wir mit 1:0 in Führung, konnten diese aber noch besser verteidigen als im Spiel davor. Am Ende sollte es zu Einzug ins Halbfinale reichen.

Somit stand nach der Gruppenphase der 2. Platz und zusammen mit Babelsberg das Halbfinale.

Weiter ging es im Halbfinale gegen die sehr robuste Mannschaft vom FC Schwedt 02, die die andere Gruppe gewinnen konnte. Wir haben von Anfang an Gas gegeben und wieder wesentlich mehr vom Spiel gehabt. Wieder konnten wir uns viele gute Torraumszenen erarbeiten und somit hatten wir wieder reichlich Chancen zum Führungstreffer. Allerdings war das Tor des Gegners wie vernagelt. Schon Mitte der Partie hätten wir 1 oder 2 oder 3:0 führen müssen. Stattdessen nutze Schwedt eine der 2 Chancen die sie hatten zum 1:0. Wir versuchten noch mal alles, aber es war kein durchkommen. Somit mussten wir uns geschlagen geben und uns mit der Partie um Platz 3 begnügen.
Schade, denn das Halbfinale war unser wohl bestes Spiel an diesem Tag und der Sieg wäre hoch verdient gewesen.

Im Spiel um Platz 3 erneut gegen Babelsberg 03 wollten wir noch mal alle Kräfte mobilisieren, aber irgendwie sollte diesmal so gar nichts passen. Schnell in Rückstand geraten haben wir uns davon nicht mehr erholt und nicht unverdient auch noch Gegentreffer 2 und 3 hinnehmen müssen. Schade, denn mit der richtigen Einstellung wäre sicher auch in diesem Spiel mehr möglich gewesen.

Am Ende steht in Summe ein wirklich toller, wenn auch recht undankbarer 4. Platz, beim Endrundenturnier der Hallenlandesmeisterschaft Brandenburg. Alles in allem können alle Eltern, Geschwister, Omas, Opas und auch die Trainer stolz sein auf die Kids, dass Sie soweit gekommen sind und sich heute super präsentiert haben.

Zum Schluss wurde unser Torhüter Arian noch in das All-Star Team als bester Torhüter gewählt. Super !!!

Glückwunsch Kinder!!!

Vorrunde
Brieske E1 0:1 1.FC Frankfurt
Brieske E1 1:0 Babelsberg 03
Brieske E1 1:0 Werderaner FC

Gruppenphase: 2.Platz – 3 Spiele – 6 Punke – 2:1 Tore

Halbfinale
Brieske E1 0:1 FC Schwedt 02

Spiel um Platz 3
Brieske E1 0:3 Babelsberg

Aufstellung: Arian Walther, Janne Scharr, Leo Franz, Leander Manshen, Mira Tietz, Jannis Stiller, Yven Alsdorf, Bruno Dettke, Oskar Blum

ENTSTAND

1. Union Fürstenwalde
2. FC Schwedt 02
3. Babelsberg 03
4. FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg
5. 1.FC Frankfurt
6. Preussen Eberswalde
7. Werderaner FC
8. MSV Neuruppin

Attachment

Leave a Comment