Großer Kampf in Ortrand wird für unsere #fsve1 nicht belohnt

28. November 2018

Wo ist die Fairness geblieben?!?!

Eintracht Ortrand – FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg E1 4:3 (1:2)

Nachdem wir in den letzten Wochen mehr mit uns selbst zu tun hatten, endlich wieder ordentlichen und ansehnlichen Fußball zu spielen, wollten wir diesmal alles geben und zeigen, warum wir aktuell Dritter in der Staffel sind.

Wir haben das Spiel sehr stark begonnen und nach einem guten Zuspiel stand unser Spieler frei vorm Tormann und konnte sich die Ecke aussuchen, um sicher zum 1:0 zu verwandeln. Was für ein Start nach den letzten schweren Wochen!!!  Wir hielten das Tempo hoch, versuchten immer wieder, den Gegner zu stören und kamen zu weiteren guten Gelegenheiten. Der Gegner seinerseits war das gesamte Spiel über bedacht, das Tor zu verteidigen und versuchte ausschließlich mit langen Bällen zu agieren. Nach einem zu leichten Ballverlust im Mittelfeld, war es genauso ein langer Ball, der als Bogenlampe irgendwie unglücklich den Weg in unser Tor fand. Schade dass wir da nicht konsequent genug beim Verteidigen waren. Dennoch antworteten wir prompt mit dem erneuten Führungstreffer, der mehr als verdient war. So konnten wir endlich mal wieder mit einer Führung in die Halbzeit gehen.

In der zweiten Spielhälfte dominierten wir die Partie weiter und es gelang uns nun wieder durch gutes Zusammenspiel sogar das 3:1 zu erzielen. Wir machten weiter Druck und Ortrand hatte Glück, als mehrfach der Torhüter oder der Pfosten half. Danach fühlten sich die Kids anscheinend zu sicher und wir kassierten nach einer Ecke den Anschlusstreffer, der ebenfalls hätte ganz leicht verteidigt werden können.
Kurz vor Schluss zeigt der Schiedsrichter, warum auch immer, auf den Neunmeterpunkt und dieses „Geschenk“ ließ sich Ortrand nicht entgehen.
Kurz danach wollten wir trotzdem nochmal was probieren und leider haben wir nach einer eigenen Ecke einen Konter bekommen, der dann auch noch verwandelt wurde.

So standen wir am Ende wieder mit leeren Händen da … doch warum, dass wusste so richtig niemand. Schade. Auch wenn spielerisch noch ein wenig Luft nach oben ist, war das endlich wieder die Truppe, die wir kennen.

Auch wenn der Schiri beim 9-Meter nicht richtig lag, hat dieser trotzdem eine sehr umsichtige Partie gemacht. Die Kinder haben es ihm aber auch leicht gemacht, denn es war auf dem Rasen eine sehr faire Partie.

Die fand leider neben dem Rasen und gerade auf Seiten der Eltern aus Ortrand nicht statt. Warum wir als Trainer und warum die Kinder immer wieder verbal von den Zuschauern angegriffen wurden, bleibt wohl deren Geheimnis?! Selbst eine Verletzungsunterbrechung unseres Torhüters in der Nähe dieser Eltern nutzen diese, um verbal die Trainer anzugreifen. Wo ist da die Fairness geblieben????Wenn sogar der Schiedsrichter schon einen Sonderbericht zu den Vorkommnissen geschrieben hat, dann war es schon sehr unangenehm für UNS! Vielleicht sollten sich die Eltern mal die Kinder als Vorbild nehmen, die sich wirklich VOR, während und nach dem Spiel sportlich und fair verhalten haben, so wie es sich gehört. Hut ab vor den Kids aus Ortrand!!!

Dem ganzen setzte am Ende noch die Krone auf, als man sich anhören musste:
„Damit müssen die Kinder klar kommen, denn die Spieler im Stadion müssen es doch auch“. Wer sowas äußert, soll bitte NIE WIEDER ein Kinderspiel als Zuschauer begleiten.

Aufstellung:

Arian Walther, Oskar Blum, Janne Scharr, Yven Alsdorf (1 Tor), Jannis Stiller (1 Tor), Bruno Dettke, Leo Franz, Jamie Fidelak, Leander Manshen (1 Tor), Mira Tietz

Leave a Comment