Niederlage unserer #fsve1

13. November 2018

FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg E1 – Energie Cottbus 0:2 (0:2)

Man kann leider schon zum Anfang des Spielberichtes eines vorweg nehmen, die Serie an „nicht gewonnenen“ Spielen geht weiter.

Am 8. Spieltag haben wir die Mannschaft von Energie Cottbus empfangen und aufgrund der nicht ganz optimalen Saison hat man gemerkt, dass unser Gegner ganz viel gut machen wollte. Entsprechend motiviert sind sie von Anfang an in die Partie gegangen.

Einigen Spielern in unserem Team merkte man die lange Pause an. Die Gäste starteten besser in die Partie und zeigten auch einige gute Angriffe. Wir hatten gelegentlich ein paar gute Ballpassagen und konnten uns so gut vor das gegnerische Tor spielen. Aber Dauerdruck auf den Gegner konnten wir leider nicht ausüben.
Schon relativ früh in der Partie mussten wir so die beiden Gegentore hinnehmen. Die beiden Gegentreffer haben wir mehr oder weniger dem Gegner selbst vorgelegt und dieser hat sie dann eiskalt ausgenutzt. Danach wurde das Spiel ein wenig ausgeglichener, ohne dass wir uns aber viele zwingende Chancen erspielen konnten und so spielte sich die Begegnung eher zwischen den Strafräumen ab.

In der zweiten Halbzeit hatten wir eigentlich mehr vom Spiel, aber auch hier war zu sehen, das die Kids nie so richtig ins spielen gekommen sind. So hatten wir zwar etwas mehr Ballbesitz, aber wirklich zwingend war das alles nicht. Am Ende der Partie konnten wir uns ein paar gute Gelegenheiten erarbeiten, diese jedoch nicht verwerten. Aber auch die Gäste hätte noch das eine oder andere Tor schießen können und so geht das Ergebnis auch in der Höhe völlig in Ordnung.

Leider setzte es wieder eine Niederlage, allerdings haben die Kids sich diesmal, nicht wie in den vergangenen Partien, nicht hängen lassen und bis zum Ende versucht, weiter etwas zu bewegen!
Es ist zurzeit einfach der Wurm drin und schon fast unerklärlich, warum die Mannschaft in den zurückliegenden Partien nicht annähernd das Potenzial abruft, welches wirklich in ihr steckt. Bewiesen haben sie es in dieser Saison schon oft genug.

Aufstellung:

Arian Walther, Tim Grandke, Oskar Blum, Janne Scharr, Yven Alsdorf, Jannis Stiller, Bruno Dettke, Leo Franz, Jamie Fidelak, Leander Manshen, Mira Tietz

Attachment

Leave a Comment