Empfindliche Niederlage für unsere #fsve1 gegen Spitzenreiter

16. Oktober 2018

FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg E1 – FSV Union Fürstenwalde 2:11 (2:4)

Eine Woche nach dem überzeugenden Auftritt bei Wacker Ströbitz haben wir an diesem Wochenende den noch verlustpunktfreien Tabellenführer aus Fürstenwalde empfangen.

2. Gegen 1. bedeutet eigentlich eine Spitzenpartie. Diese bekamen wir aber nur in der ersten Halbzeit zu sehen.

Beide Mannschaften begannen mit enorm viel Tempo und offenem Visier und so sah man auf beiden Seiten viele gute Aktionen beider Offensivreihen und sehr gute Spielzüge mit viel Zug zum Tor. Nach dem schnellen Führungstor für den Gast schütteltete sich unser Team kurz durch und begann nun auch mitzuspielen. Durch 3 weitere Unachtsamkeiten in der Hintermannschaft konnte Fürstenwalde weiter seine Führung ausbauen. Auch wenn es zu diesem Zeitpunkt 0:4 stand, so war unser Team doch gleichwertig, nur haben wir einfach vergessen selbst die besten Gelegenheiten zu nutzen. Sogar als der Tormann schon geschlagen am Boden lag und das Tor praktisch leer war, wurde der Ball nicht verwertet. Der Gegner seinerseits konnte seine sich ergebenen Chancen fast immer nutzen. Zum Ende der Halbzeit haben sich die Kids dann doch endlich belohnt und wenigstens noch den Anschluss zum 2:4 hergestellt.

Bis dahin sah man ein recht ausgeglichenes Spiel, was weiterhin von viel Tempo und Spielwitz auf beiden Seiten geprägt war.
Durch die beiden eigenen Treffer keimte beim gesamten Team noch einmal Hoffnung auf, dass an diesem Tag die Partie noch gedreht werden kann und diese Chance wollten wir nutzen.

Nachdem wir gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit die Chance auf das dritte Tor hatten, konnte der Gast praktisch im Gegenzug den fünften Treffer erzielen. Nachdem dann auch noch das sechste Gegentor durch einen vermeidbaren Fehler gefallen ist, hörten die Kids auf einmal auf Fußball zu spielen und das eigentliche Team auf dem Platz fand leider nicht mehr statt. Jeder hat sich ab da an auf den anderen verlassen und die Gäste wurden praktisch zum Tore schießen eingeladen.
Schade dass sich die Kids in der zweiten Halbzeit so ergeben haben.

Auch wenn die Niederlage eine deutliche Sprache spricht, so war zumindest in der ersten Halbzeit zu sehen, dass wir mit allen Teams in der Liga mithalten können. An der Chancenverwertung und an dem kollektiven Abwehrverhalten müssen wir deutlich arbeiten, umso nicht immer unnötig ins Hintertreffen zu geraten. Gerade bei Partien auf diesem Niveau ist das sehr wichtig. Genau das gleiche haben wir leider auch in Frankfurt erlebt. Außerdem müssen die Kids daran erinnert werden, dass NUR das Team gewinnen kann und kein einzelner Spieler.

Kopf Hoch, Krone richten und ab nun wieder volle Pulle !!!

Aufstellung:

Tim Grandke, Oskar Blum (1 Tor), Janne Scharr, Yven Alsdorf, Jannis Stiller, Bruno Dettke, Jamie Fidelak, Leander Manshen (1 Tor), Mira Tietz

Attachment

Leave a Comment